Straßensperrung

Duisburg: Einsatz mit Schwerlastkran am Targobank-Hochhaus

Der Schwerlastkran am Targobank-Haus in Duisburg. 

Der Schwerlastkran am Targobank-Haus in Duisburg. 

Foto: Targobank

Duisburg.  Die Targobank hat am Samstag mit einem Schwerlastkran einen Kühlturm auf dem höchsten Hochhaus der Stadt ausgetauscht. Das ist der Grund.

Die Targobank hat in der Nacht auf Samstag den zweiten der drei alten „nassen“ Kühltürme auf dem Hochhaus der Bank am Harry-Epstein-Platz ausgetauscht. Dafür wurde erneut ein Schwerlastkran eingesetzt.

Der Schwerlastkran brachte am Samstag um kurz vor 5 Uhr zehn Tonnen Kältetechnik auf das 72 Meter hohe Bürogebäude, das höchste in Duisburg. Die Kühltürme, Baujahr 1999, seien nicht mehr voll funktionsfähig, sagte Targobank-Sprecher Dirk Suceska.

Die neuen Geräte sollen Strom und Wasser sparen. Für den Kraneinsatz wurden drei Spuren der Saarstraße sowie ein Teil der Gehwege mehrere Stunden lang gesperrt. Der dritte und letzte alte Kühlturm soll im März 2021 ausgetauscht werden, berichtet Pressesprecher Dirk Suceska. Den ersten Kühlturm hatte die Targobank im März 2019 ausgetauscht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben