Polizei

Jugendliche schlagen im Bus in Duisburg auf Fahrgäste ein

Auf zwei Jugendliche, die in einem Duisburger Bus randaliert und mehrere Menschen verletzt haben, warten jetzt Strafverfahren.

Auf zwei Jugendliche, die in einem Duisburger Bus randaliert und mehrere Menschen verletzt haben, warten jetzt Strafverfahren.

Foto: Patrick Seeger

Duisburg.  Ein 14- und ein 16-Jähriger haben in Duisburg in einem Bus randaliert und mehrere Fahrgäste verletzt. Sie mussten gefesselt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Jugendliche haben am Montagabend im Duisburger Dellviertel in einem Bus randaliert und mehrere Menschen angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, schlugen der 14- und der 16-Jährige zunächst gegen 18:50 Uhr auf der Düsseldorfer Straße auf einen 18-jährigen Fahrgast ein. Als weitere Fahrgäste einschritten, mussten auch sie Schläge einstecken.

51-jährigen DVG-Mitarbeiter angegriffen

An der Haltestelle Kremerstraße verständigte die Busfahrerin Polizei und DVG-Aufsicht. Die beiden Jugendlichen öffneten daraufhin gewaltsam die Bustüren und gingen auf einen 51-jährigen DVG-Mitarbeiter los. Auch gegenüber den eintreffenden Polizisten verhielten sie sich aggressiv und beschimpften die Beamten, die die Schläger fesselten.

Auf der Wache gaben beide an, Alkohol getrunken zu haben. Der 14-Jährige wurde direkt dem Jugendamt übergeben, der 16-Jährige kam zunächst zur Beruhigung in Gewahrsam.

Auf beide warten jetzt Strafverfahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Der DVG-Mitarbeiter, die Polizisten und mehrere Fahrgäste trugen leichte Verletzungen davon. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (9) Kommentar schreiben