Polizei

Duisburg: Mann wollte vor Polizei Drogen verschwinden lassen

Bei einer Kontrolle hat die Polizei in Duisburg bei einem Mann mehrere Tütchen Cannabis gefunden.

Bei einer Kontrolle hat die Polizei in Duisburg bei einem Mann mehrere Tütchen Cannabis gefunden.

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Bei einer Kontrolle der Polizei Duisburg versuchte ein 37-Jähriger, seine mitgeführten Drogen verschwinden zu lassen. Das Manöver missglückte.

Ein 37-Jähriger hat bei einer Polizeikontrolle am Dienstagabend in Duisburg-Marxloh versucht, seine mitgeführten Drogen verschwinden zu lassen. An der Dahlmannstraße versuchte der Mann, sich seiner Drogen durch einen Zaun hindurch zu entledigen. Doch das Manöver missglückte und die Polizisten hatten ein gutes Auge.

Die Beamten stellten bei dem 37-Jährigen mehrere Tütchen Cannabis sicher. Woher die Drogen stammen, wollte er gegenüber den Beamten nicht verraten. Er muss sich jetzt mit einer Anzeige wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln auseinandersetzen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben