Fahndung

Duisburg: Polizei fahndet mit Bildern nach Tankstellenräuber

Ein Phantombild des mutmaßlichen Täters: Die Polizei Duisburg fahndet nach einem Tankstellenräuber.

Ein Phantombild des mutmaßlichen Täters: Die Polizei Duisburg fahndet nach einem Tankstellenräuber.

Foto: Polizei Duisburg / Polizei

Duisburg.  Die Polizei Duisburg sucht mit einem Phantombild und Aufnahmen der Überwachungskamera nach einem Tankstellenräuber. Wer kennt diesen Mann?

Die Kripo der Duisburger Polizei fahndet öffentlich nach einem Mann, der im Oktober eine Tankstelle an der Rheindeichstraße in Alt-Homberg überfallen hat. Mit einer Schusswaffe hatte der Räuber einen 65-jährigen Mitarbeiter bedroht und Bargeld gefordert.

Mitsamt der Beute rannte der Unbekannte in Richtung Friesenpark. Der Täter soll eine normale Statur haben und bei der Tat eine dunkle Jogginghose sowie eine Jacke mit Kapuze getragen haben. Der Überfall erfolgte am Freitag, 18. Oktober, gegen 21.40 Uhr.

Raubüberfall auf Tankstelle in Duisburg: Zeugen gesucht

Bei der Fahndung nach dem Mann hofft die Polizei auf neue Erkenntnisse durch die Veröffentlichung von Bildmaterial. Die Beamten fragen jetzt: Wer erkennt den Täter anhand der Videoaufnahmen oder mithilfe des Phantombildes? Zeugen, die Angaben zum Räuber machen können, melden sich bei der Polizei unter 0203 2800.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben