Mittagspause

Duisburg: Polizei-Kantine Neudorf versorgt auch Nachbarn

Hier kocht der Chef: Der Duisburger Guido Matysik und seine Familie betreiben die Polizei-Kantine Neudorf.

Hier kocht der Chef: Der Duisburger Guido Matysik und seine Familie betreiben die Polizei-Kantine Neudorf.

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die Polizei-Kantine in Duisburg-Neudorf ist eine Anlaufstelle für Nachbarn. Aber auch den „Jungs und Mädels“ der Hundertschaft schmeckt’s.

„Wir kochen hier mehr für die Nachbarn als für die Polizei. Die Jungs von der Hundertschaft sind ja immer unterwegs.“ Das hätte sich Guido Matysik auch nicht träumen lassen, als er mitsamt Frau und Sohn die Kantine an der Fraunhoferstraße 2 übernommen hat.

Neudorfer Polizei-Kantine ist ein Familienbetrieb

Schon morgens zum Frühstück kommen die ersten Senioren und ordern ihren Mittagstisch: „Zweimal Fisch, bitte.“ Dann gibt’s noch einen Kaffee aus dem großen Kessel zum Selbstzapfen. „Milch und Zucker stehen daneben. Hier gibt’s nen Löffel zum Umrühren, aber bitte nicht ablecken“, weist er die Besucher scherzhaft an. Die meisten sind Stammkunden, die die Polizei-Kantine besuchen. Früher hat Filius Daniel Matysik auf Kreuzfahrtschiffen und in gehobenen Restaurants gekocht. Die Arbeit im eigenen Betrieb macht ihnen nun mehr Spaß. „Wir machen alles selbst, ziehen unsere Saucen.“ Je nach Saison gibt’s Aktionen. Annegret Matysik kümmert sich ums Frühstück und bereitet die Desserts vor.

duisburger kochbücher- rezepte von promi- und hobbyköchen

Damit die Grundversorgung gesichert ist, stimmt sich Guido Matysik mit Arno Carbone, der die Polizei-Kantine an der Hauptwache führt, ab, wer wann in Urlaub gehen darf. Hüben wie drüben gilt: Spaghetti Bolognese gibt’s täglich.

Was gibt’s: Jeden Tag drei Gerichte – von Riesenrösti über Nasi Goreng bis Rinderbraten mit Kartoffeln.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6 Uhr bis 14.30 Uhr. Bis 10.30 Uhr gibt es Frühstück. Mittagessen von 11.15 Uhr bis 14 Uhr.

Preise: Gäste zahlen zwischen 3 Euro und 7 Euro. Für Polizisten ist das Essen günstiger.

Besonderheiten: Das Essen kann auch mitgenommen werden. Dann wird ein Verpackungszuschlag von zehn Cent erhoben. Regelmäßig finden Ausstellungen statt. „Wir hatten auch schon Nackedeis hängen“, erinnert sich Annegret Matysik. Anstößig fand das niemand. „Das ist ja Kunst.“

Weitere Informationen gibt’s unter 0203 28 01 783 oder im Netz: www.polizeikantine-neudorf.de

• Interesse am Gastro-Newsletter für Duisburg? Melden Sie sich hier an

• Zur Spezialseite mit Artikeln rund ums Thema Gastronomie in Duisburg

• Schicken Sie Ihre Mittagspausen-Tipps – hier stehen alle Infos

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben