Anzeige

Duisburg: Polizei stoppt Lkw-Fahrer ohne Führerschein

Die Polizei hat in Duisburg-Mündelheim einen Laster gestoppt. Dessen Fahrer muss sich nun mit einer Anzeige auseinandersetzen.

Die Polizei hat in Duisburg-Mündelheim einen Laster gestoppt. Dessen Fahrer muss sich nun mit einer Anzeige auseinandersetzen.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Duisburg.  Die Polizei Duisburg hat in Mündelheim einen Lkw-Fahrer gestoppt. Bei seiner Überprüfung fielen eine ganze Reihe von Verstößen auf.

Die Polizei hat auf der B 288 bei Mündelheim einen Lkw gestoppt. Bei der Kontrolle des Fahrers fiel eine Reihe von Verstößen auf.

Bei der Auswertung der Fahrkarte des 27-Jährigen stellten die Beamten 26 Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten innerhalb von 28 Tagen fest. Doch damit nicht genug: Auch die Fahrerlaubnis C/CE des Mannes ist seit Mitte Januar abgelaufen.

Duisburg: Anzeige gegen Lkw-Fahrer

Der 27-Jährige durfte mit seinem Lkw nicht weiterfahren. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstößen gegen die Sozialvorschriften rechnen. Auch gegen den verantwortlichen Disponenten stellten die Polizisten eine Anzeige wegen des Anordnens oder Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben