Duisburger Band

Duisburger Rockband „Fools Errant“ arbeitet am neuen Album

Im Bunker-Proberaum arbeitet Fools Errant an neuen Songs und bereitet sich auf die vielen Shows vor.

Im Bunker-Proberaum arbeitet Fools Errant an neuen Songs und bereitet sich auf die vielen Shows vor.

Foto: Foto: Fools Errant

Duisburg.  Die Rocker von „Fools Errant“ haben schon große internationale Erfolge gefeiert. Erst kürzlich spielten sie in Köln vor echten Weltstars.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer die Duisburger Rockband „Fools Errant“ in ihrem Proberaum besucht, wird sich vergeblich nach den ewigen Konstanten der Bandräume umschauen. Keine halbleeren Bierflaschen, keine abenteuerliche Verkabelung und keine schmierigen Bunkerwände. Stattdessen leuchtet farbiges Licht von der Decke, der Parkettboden ist blitzsauber und für die Probenpausen stehen zwei Sofas parat. Nicht nur der Proberaum der Band ist einzigartig – auch die Musiker selber heben sich vom üblichen Rockeinerlei ab. Nicht zuletzt deswegen läuft es in letzter Zeit äußerst gut, unter anderem als Vorband internationaler Rockstars.

Duisburger Band Fools Errant schreibt seit 2009 eine Erfolgsgeschichte

Ein kurzer Abriss der Bandgeschichte: Schon nach der Veröffentlichung des ersten Albums im Jahr 2009 tourte die Band durch Deutschland, England, Frankreich und Österreich. Schon seit 2007 spielt die Band jedes Jahr ihr Jahresabschlusskonzert im ebenfalls jedes Jahr ausverkauften Parkhaus in Meiderich. Aber auch außerhalb der Stadt sind die fünf Duisburger unterwegs, etwa beim Olgasrock, beim WDR 2 Sommer-Open-Air oder sogar auf dem Rockline, dem größten Rockfestival Russlands.

Erst kürzlich feierte die Band ein neues Highlight. In der Kölner Essigfabrik spielte Fools Errant als Vorband der weltweit erfolgreichen Glam-Metal-Band „Steel Panther“. „Wir waren mit dem Booking für die Tour 2020 beschäftigt“, erinnert sich Drummer Nico Henne, „da wurden wir für Steel Panther angefragt.“ Von der Resonanz waren die fünf Musiker begeistert. „Da haben wir dann wieder mal zwei Stunden des Rockstartraum gelebt“, grinst Sänger Raphael Peller. Nach dem Konzert ging es nämlich direkt zurück nach Duisburg, bis 2 Uhr wurden die Instrumente in den Bunker geschleppt und am nächsten Morgen saßen alle pünktlich im Büro.

Das neue „Fools Errant“-Album kommt im April

Zum Jahresende ist die Band jetzt voll und ganz mit den Aufnahmen für das neue Album beschäftigt. Die Songs stehen schon, auch der Duisburger Liedermacher Tobias Rotsch, besser bekannt als „Wolfspelz“, wird auf der Platte zu hören sein. „Die CD hat noch keinen Namen, das bleibt eine Überraschung“, sagt Peller, aber so viel kann er verraten: „Das Releasekonzert findet am 25. April 2020 im Grammatikoff statt.“

Auch auf dem neuen Duisburg-Sampler „Sounds like Duisburg“ ist Fools Errant vertreten – mittlerweile zum zweiten Mal. „Bülent Aksen und Daniel Jung vom Kulturbüro haben uns immer unterstützt, wir sind den beiden unheimlich dankbar“, sagt die Gruppe geschlossen. Dank der beiden Kulturmacher werden die fünf Duisburger auch 2020 wieder auf dem Stadtfest zu hören sein, dort gehört Fools Errant schon fast zum Inventar.

Der Blick der fünf Duisburger Musiker geht nach vorne

Für das nächste Jahr stehen aber noch viel mehr Termine auf dem Fools-Errant-Kalender – zumindest bald. „Die Tourtermine werden gerade abgeklärt, da wird dann das neue Album gespielt“, sagt Nico Henne. Auch im Meidericher Parkhaus werden schon ein paar neue Lieder zu hören sein. Allerdings ist der Konzertraum – natürlich – schon ausverkauft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben