Elektromobilität

Duisburger Westen hat seine erste Ladesäule für Elektroautos

Seit vergangener Woche gibt es  im Duisburger Westen die erste Ladesäule für Elektrofahrzeuge.

Seit vergangener Woche gibt es im Duisburger Westen die erste Ladesäule für Elektrofahrzeuge.

Foto: Marcus Mellenthin

Duisburg-Rheinhausen.  Am Hochemmericher Markt können Fahrer ab jetzt ihre Elektroautos mit Strom auftanken. Weitere Ladepunkte im gesamten Stadtgebiet sind geplant.

Umweltbewusstes Autofahren geht jetzt auch in Rheinhausen. Seit Neustem steht an der Duisburger Straße gegenüber dem Marktplatz Hochemmerich eine grüne Säule, an der Fahrer ihre Elektrofahrzeuge aufladen können. Auf Nachfrage der Redaktion erklärt ein Sprecher der Stadt: „Die Stadtwerke Duisburg haben die Ladesäule am Markt in Rheinhausen mit zwei Ladepunkten Ende 2019 verbaut und in der letzten Woche in Betrieb genommen.“

Die Ladesäule ist an den Ladeverbund ladenetz.de angebunden. Für das Laden an dieser und anderen Ladesäulen der Stadtwerke Duisburg braucht es eine Karte zum Freischalten, die Stromkunden der Stadtwerke Duisburg kostenlos erhalten. Nachdem die Ladekarte vor das Display gehalten wurde, kann der Stecker des Fahrzeugs in die Ladesäule gesteckt werden und der Ladevorgang beginnt in wenigen Sekunden. Das Laden ist aktuell noch kostenlos für Kunden der Stadtwerke Duisburg.

In Duisburg sind neue Ladepunkte geplant

Nach Aussage des Sprechers sorgt die Stadt Duisburg für eine entsprechende Beschilderung und Parkplatzmarkierung, denn: „Die Parkplätze an der Ladesäule sind ausschließlich für Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs vorgesehen.“ Nicht verhindern konnte die Stadt Duisburg jedoch, dass die grüne Säule innerhalb von wenigen Tagen mit Graffiti beschmiert worden ist.

Insgesamt betreiben die Stadtwerke Duisburg seit Jahren im Duisburger Stadtgebiet 16 Ladepunkte an sechs Standorten, zwölf Ladepunkte an sechs weiteren Standorten befinden sich derzeit in der Umsetzung. Alle momentan betriebsbereiten Ladesäulen sind im Internet auf der Seite www.lademap.ladenetz.de zu finden. Dort lässt sich praktischerweise auch einsehen, welche gerade frei sind. Weitere Informationen zur Ladekarte gibt es auf www.stadtwerke-duisburg.de.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben