Polizei-Einsatz

„Dumm geguckt“: 18-Jähriger wird mit Messer verletzt

Ein 18-Jähriger ist in Duisburg-Neumühl von Unbekannten mit einem Messer verletzt worden.

Ein 18-Jähriger ist in Duisburg-Neumühl von Unbekannten mit einem Messer verletzt worden.

Foto: dpa Picture-Alliance / Katie Collins

Duisburg.  Weil er „dumm geguckt“ haben soll, wurde ein 18-Jähriger mit einem Messer angegriffen und am Bein verletzt. Die Polizei Duisburg sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 18-Jähriger ist von einem Unbekannten mit einem Messer am Oberschenkel verletzt worden. Der junge Mann saß auf einer Bank an der Gerlingstraße in Duisburg-Neumühl, als er mit sechs Männern in Streit geriet. Nach Angaben der Polizei soll der Verletzte zuvor „dumm geguckt“ haben, wovon sich die Gruppe provoziert fühlte.

Der 18-Jährige habe sich von zwei Freunden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus bringen lassen. Er beschreibt zwei der Unbekannten: Einer soll 18 bis 20 Jahre alt sein, 1,80 Meter groß, die Haare seitlich kurz rasiert, mit Oberlippen- und Kinnbart. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jacke mit Fellkragen und einem roten Shirt. Der andere trug eine grüne Jacke, Marke Alpha.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise werden unter 0203/280-0 entgegengenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben