Verbrechen

Ehemann tötete Mine O.: Wie geht es mit ihrem Sohn weiter?

In diesem Waldstück in Duisburg fand die Polizei die Leiche von Mine O..

In diesem Waldstück in Duisburg fand die Polizei die Leiche von Mine O..

Foto: Christoph Reichwein / dpa

Duisburg.  Ihr Ehemann hat gestanden, Mine O. getötet zu haben. Stadt und Polizei Duisburg suchen nun nach einer Lösung für den Sohn (5) des Ehepaars.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nachdem ein 28 Jahre alter Duisburger zugegeben hat, seine Frau Mine O. am 7. September in deren gemeinsamer Wohnung umgebracht zu haben, sitzt er in Untersuchungshaft. Die Polizei fand am Donnerstagabend die Leiche der jungen Mutter in einem Waldstück. Stadt und Polizei suchen nun nach einer geeigneten Lösung für den fünfjährigen Sohn des Ehepaars.

„Es gibt wohl nichts Schlimmeres, als das ein Kind ein Elternteil verliert“, sagt Stadtsprecherin Gabi Priem. Die Polizei hatte am Freitag mitgeteilt, dass man sich gemeinsam mit dem Jugendamt um eine Lösung für das Kind bemühe. Wie diese im Details aussieht, möchte Priem zum Schutz des Kindes nicht verraten. Grundsätzlich würden Kinder in solchen Fällen durch das Jugendamt in Obhut genommen und, wenn möglich, bei Verwandten oder in einer geeigneten Jugendhilfe untergebracht.

Duisburg: 26-Jährige umgebracht und in Koffer versteckt.

In einer Vernehmung hatte Ercan E. am Donnerstag gestanden, die 26-Jährige aus Kaßlerfeld umgebracht, in einen Koffer versteckt und neun Tage später in dem Wald in Untermeiderich vergraben zu haben. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr bargen den Leichnam von Mine O. am späten Abend im Bereich Bergstraße/Tunnelstraße. Ercan E. hatte seine Frau am 21. Oktober selber als vermisst gemeldet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben