Bürgerbarometer

Große Umfrage: Das halten die Duisburger von ihrer Stadt

Duisburg.  Wir haben 400 Interviews am Telefon geführt und Duisburger zu den verschiedensten lokalen Themen befragt. So funktioniert das Bürgerbarometer:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Basis für das Bürgerbarometer ist eine Umfrage, die die Redaktion gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Marketing und Handel der Universität Duisburg-Essen durchgeführt hat. Das Bürgerbarometer zielt darauf ab, ein möglichst genaues Meinungsbild aller Bürger zu zeichnen.

Um eine Aussage über die Duisburger Bevölkerung treffen zu können, wurde ein erarbeiteter Fragenkatalog einer Auswahl von Duisburgern gestellt, die in den Merkmalen Stadtteilzugehörigkeit, Geschlecht und Alter der Grundgesamtheit aller Duisburger entspricht. So spiegelt das Bürgerbarometer die Meinung der Bevölkerung in Duisburg wider – auch wenn nicht alle Menschen in der Stadt befragt wurden.

Repräsentativität ist gewährleistet

Wichtig ist, wie die Forscher die Menschen auswählen, die befragt werden. „Wir verwenden eine Auswahl nach dem Zufallsprinzip“, erklärt Kommunikationswissenschaftlerin Sabine Lauderbach von der Universität Duisburg-Essen, „denn nur diese Art der Auswahl garantiert eine Repräsentativität der Aussagen.“ Damit das gelingt, befragte man 400 Personen aus allen Duisburger Stadtteilen. Das ist eine recht umfangreiche Stichprobe für eine Umfrage. „Das spricht für die Aussagekraft des Bürgerbarometers“, so Lauderbach.

Per Zufall wurden die Nummern aus dem Telefonverzeichnis herausgesucht. Um gerade auch berufstätige Personen zu erreichen, wurde extra auch in den Abend hinein und am Wochenende telefoniert. „Viele Bürger begrüßen es, dass sie um ihre Meinung gebeten werden“, so Sabine Lauderbach. Um dieses Mitteilungsbedürfnis zu nutzen, gibt es in den Fragebögen eine Kommentarfunktion. Dort können die Befragten noch einmal offen zu Wort kommen.

Hier finden Sie alle Folgen:

Die Serienteile in Listenform:

- Die meisten Duisburger finden ihre Stadt lebenswert

- Eine Frage der Identität - Der Rhein als Grenze

- Das lieben die Duisburger an ihrer Stadt

- Viele Duisburger finden Bus und Bahn zu teuer

- Mehrheit der Duisburger sieht seit Loveparade keinen Neuanfang

- Bekanntheit der Bürgermeister

- Die bekanntesten Söhne der Stadt Duisburg

- Wenn am Sonntag in Duisburg Kommunalwahl wäre . . .

- Welche Investitionen wünschen sich die Duisburger?

- Das sind die größten Herausforderungen für Duisburgs Zukunft

- Wäre ein Factory Outlet Center ein Gewinn für Duisburg?

- Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit von OB Sören Link?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (7) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik