Kampf gegen Corona

I.S.A.R. aus Duisburg hilft Armenien im Kampf gegen Corona

Die Hilfsorganisationen I.S.A.R. Germany aus Duisburg und BRH haben am Montag, 13. Juli, ein medizinisches Team nach Armenien entsendet

Die Hilfsorganisationen I.S.A.R. Germany aus Duisburg und BRH haben am Montag, 13. Juli, ein medizinisches Team nach Armenien entsendet

Foto: EICKERSHOFF / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Hilfe für Armenien: I.S.A.R. Germany aus Duisburg und BRH haben für den Kampf gegen das Corona-Virus ein medizinisches Team entsendet.

Die Hilfsorganisationen I.S.A.R. Germany aus Duisburg und Bundesverband Rettungshunde (BRH) haben am Montag, 13. Juli, ein medizinisches Team nach Armenien entsendet. Die Spezialisten unterstützen Mediziner in dem südkaukasischen Land beim Kampf gegen das Corona-Virus. Armenien hatte um internationale Hilfe gebeten.

I.S.A.R. aus Duisburg bekommt Unterstützung bei ihrer Mission in Armenien

Unterstützt wird der Einsatz der deutschen Helfer unter anderem durch die Weltgesundheitsorganisation, das Robert-Koch-Institut, das Bundesministerium für Gesundheit und das Europäische Amt für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz (ECHO). Für den Transport des Personals und medizinischer Ausrüstung wurde durch das European Air Transport Command kurzfristig ein A310 MRTT der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung in Köln-Wahn zur Verfügung gestellt.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben