Kabarett-Vorschau

Kabarett in der Bücherei zwischen Etikette und Ekstase

Pianist Matthias Reuter aus Oberhausen moderiert am 27. November den Abend in der Bücherei. Foto: Ulla Michels / FUNKE Foto Services

Pianist Matthias Reuter aus Oberhausen moderiert am 27. November den Abend in der Bücherei. Foto: Ulla Michels / FUNKE Foto Services

Foto: Ulla Michels / FUNKE Foto Services

Rheinhausen.  Zur Ladies Night in der Bibliothek kommt neben Dagmar Schönleber und Katinka Buddenkotte auch Sängerin Julia Hagemann. Matthias Reuter moderiert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Matthias Reuter ist in der Bezirksbibliothek ein gerne gesehener Gast. Er bringt das Publikum zum Lachen und er kommt auch nicht allein, sondern bringt stets Gäste mit, die ohne seine Unterstützung womöglich nicht immer so viel Publikum ziehen würden, sich aber als Entdeckungen erweisen. Für einige ist der Musikkabarettist aus Oberhausen der legitime Nachfolger von Hanns-Dieter Hüsch. Demnächst ist der 43-Jährige Hahn im Korb. „Ladies Night“ heißt es beim Kabarett in der Bezirksbibliothek Rheinhausen am Mittwoch, 27. November (19.30 Uhr), mit hochkarätiger Musik und Kabarett.

Dagmar Schönleber und Katinka Buddenkotte (ARD Ladies Night, 3Sat-Show „Pufpaffs Happy Hour“) waren bereits 2018 zu Gast bei Reuter. Erstmals dabei ist Julia Hagemann. Dagmar Schönleber zeigt in ihrem neuen Programm „Respekt“ kluges Kabarett mit frecher Albernheit und Punkrock mit Poesie. Dabei ist sie stets Menschenfreundin, es sei denn, es handelt sich um deutsche Popstars. Ein Programm zwischen Anstand und Aufstand, Etikette und Ekstase, Knigge und Knast, bei dem gilt: Die Lebensweisheiten sind frei, während die Gitarre Akkordarbeit leistet.

Julia Hagemann ist eine ausgebildete Sopranistin und eine der wohl lustigsten Musikkabarettistinnen der Republik. Mit Auszügen aus ihrem Programm „Fort, Bildung!“ verbindet sie gesangliches Können mit treffsicherem Spott und belegt endlich mal gehirnphysiologisch, warum Opernarien derart idiotische Texte und Chansons so dämliche Melodien haben. Ein Pisa-Seminar, bei dem Türme vor Lachen schief werden.

Katinka Buddenkotte ist humoristische Bestseller-Autorin und liest Geschichten, die schon Jürgen von der Lippe in seiner Show „Was liest Du?“ Tränen vor Lachen bescherten. Mittlerweile ist sie auch mit ihrem ersten Solo-Lese-Kabarettprogramm „Liebling der Schwerkraft“ unterwegs, gibt witzig-wertvolle Tipps gegen Selbstoptimierung und erklärt, wie man Suchmaschinen nachhaltig zerstört, während sie gegen Kleidergrößenwahn und Ziermöbel protestiert. Matthias Reuter führt durch den Abend und sorgt mit neuen Songs und Geschichten für die nötige Portion Ruhrgebietshumor. Für alle Reuter-Fans der Hinweis: Ab Anfang November gibt es ein neues Buch mit Geschichten, Gedichten und Liedtexten. „Es ist dicker als die Apotheken-Umschau, dafür aber auch ohne Fernsehzeitung. Es beinhaltet Tipps zur gesundheitsbewussten Herstellung von Sockenadventskalendern, schnäppchenjagende Zombies im Supermarkt, Rüdesheim-Reisewarnungen, Lyrik mit Prominenten (und ohne) sowie Lach-, Sach-, Lern- und Warngeschichten für Senioren mit und ohne Seepferdchen“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben