Kultur

Konrad Beikircher beim Friemersheimer Kultursommer

Die Veranstalter Andrea Legrand, Bühne 47/Ketteler Spielschar (von links), Bezirksmanager Jürgen Konkol und Pfarrerin Anne Petsch, evangelische Gemeinde Friemersheim, stellen das Programm des Friemersheimer Kultursommers vor.

Die Veranstalter Andrea Legrand, Bühne 47/Ketteler Spielschar (von links), Bezirksmanager Jürgen Konkol und Pfarrerin Anne Petsch, evangelische Gemeinde Friemersheim, stellen das Programm des Friemersheimer Kultursommers vor.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Duisburg-Rheinhausen.  Zum Friemersheimer Kultursommer Mitte September kommt unter anderem Konrad Beikircher. Sonntags findet ein Gottesdienst im Freien statt.

Auf ein unterhaltsames Wochenende können sich die Besucher des diesjährigen Friemersheimer Kultursommers freuen. Der findet vom 13. bis 15. September statt. Neben dem Gemeindefest am Sonntag gibt es am Freitagabend ein Theaterstück zu sehen, am Samstag folgt der Auftritt von Kabarettist Konrad Beikircher. Bereits seit über 20 Jahren ist der Kultursommer ein fester Bestandteil der Friemersheimer Kulturszene. „Früher war hier einfach wenig los und man hat diese Lücke genutzt und auf dem Dorfplatz diese Veranstaltung etabliert“, sagt Bezirksmanager Jürgen Konkol. Der eher späte Termin Mitte September ergibt sich wieder durch das Ende der Ferien. „Da sind die Leute noch nicht so empfänglich dafür“, sagt der Bezirksmanager.

Das Wochenende beginnt mit einem Stück der Theatergruppe „Bühne 47“ der Ketteler Spielschar Rheinhausen. Sie zeigt die Kriminalkomödie „Wohin mit der Leiche“. Los geht es um 19 Uhr, der Eintritt kostet 12 Euro. „Wir führen im Jahr zwei Stücke auf, legen unsere Termine aber immer so, dass wir beim Kultursommer spielen können“, sagt Andrea Legrand vom Ensemble Bühne 47.

Konrad Beikircher heißt der Stargast beim traditionellen Kabarettabend am Samstag. „400 Jahre Beikircher“ heißt sein Programm, in dem er Anekdoten aus gefühlten 400 Jahren Kleinkunst erzählt. Zwei Mal ist der Rheinländer schon in Friemersheim zu Gast gewesen. „Immer gab es eine hervorragende Resonanz von Seiten des Publikums. Und auch er selbst hat die Veranstaltung immer sehr gut angenommen – als würde er sich zu Hause fühlen“, sagt Konkol. Die Karten kosten 19 Euro und sind im Vorverkauf bei Lotto Körner, im Gemeindebüro und beim Bürgerservice Rheinhausen in Zimmer 113 zu haben.

Für Pfarrerin Anne Petsch ist es der erste Kultursommer – sie steht erst seit März am Altar der evangelischen Kirche in Friemersheim. „Ich bin schon sehr gespannt“, sagt sie. Das Kultursommerfest sei vor allem als Fest für die ganze Gemeinde gedacht. „Das machen wir jetzt zum zweiten Mal und bringt die Leute über Generationen hinweg zusammen.“

Das Gemeindefest beginnt am Sonntag um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst im Freien. Im Anschluss spielt ein Posaunenchor und die Tanzgruppe „Lindengirls“ aus Moers wirbelt über die Bühne. „Außerdem gibt es eine Tombola und für die Kleinen ein Programm von der KiTa Clarenbach“, sagt Petsch. Lustig wird es noch einmal beim Stück des Improvisationstheaters „Schwanensees Rache“. Für einen stimmungsvollen Abschluss sorgt am Nachmittag die Bigband „Eddy & Friends“. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen, Getränke und Popcorn sowie Gutes vom Grill.

>>> KARTEN, INFOS UND ADRESSEN

Karten für Konrad Beikircher gibt es bei Lotto Körner, Kronprinzenstraße 11 und beim Bürgerservice Rheinhausen in Zimmer 113. Öffnungszeiten: Mo-Mi: 8-16 Uhr, Do: 8-18 Uhr, Fr: 8-14 Uhr.

Verkauft wird außerdem im Gemeindebüro, und zwar Di/Fr: 9-11 Uhr und Mi: 18-19 Uhr.

Der nächste Termin der Niederrheinischen Kleinkunst in der Dorfkirche ist am Mittwoch, 25. September. Dann tritt Okko Herlyn mit seinem Programm „Niedertracht am Niederrhein“ auf.

Die Heizung der Kirche ist repariert, versichert Pfarrerin Petsch. Niemand müsse mehr frieren

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben