Polizei

Mann randaliert mit Schusswaffe - Polizei findet Drogen

Die Duisburger Polizei hat bei einer Wohnungsdurchsuchung in Alt-Hamborn eine Schreckschusspistole und zwei Waffenattrappem sichergestellt. (Symbolbild)

Foto: dpa

Die Duisburger Polizei hat bei einer Wohnungsdurchsuchung in Alt-Hamborn eine Schreckschusspistole und zwei Waffenattrappem sichergestellt. (Symbolbild) Foto: dpa

Duisburg-Alt-Hamborn.  Ein Mann hat in Duisburg-Alt-Hamborn mit einer Schusswaffe randaliert. Ein Schuss soll sich gelöst haben. Die Polizei Amphetamine und Waffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einer Waffe in der Hand hat ein Mann in Duisburg-Alt-Hamborn randaliert. In der Nacht zu Mittwwoch um 3.30 Uhr hämmerte der Mann laut Polizei Duisburg in der Kolpingstraße gegen ein Fenster im Erdgeschoss eines Wohnhauses. Dabei soll sich ein Schuss gelöst haben. Anschließend öffnete jemand das Fenster von innen und der Randalierer kletterte hinein.

Polizei fand Amphetamine in der Hose des Randalierers

In der Wohnung trafen die Beamten auf vier Männer, darunter auch den 38-jährigen Randalierer. Bei der Durchsuchung fand die Polizei zwei Waffenattrappen, eine Schreckschusspistole und in der Jogginghose des 38-Jährigen ein Tütchen Amphetamine. Bei der Vernehmung wollte keiner der Männer erklären, woher die Waffen stammen und ob sich ein Schuss löste.

Die Polizei stellte alle Beweise sicher und nahm den Randalierer mit zur Wache. Ihn erwartet ein Prozess wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz..

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik