DVG-Kontrollen

Masken: DVG kontrolliert fast 10.000 Fahrgäste in Duisburg

Die DVG kontrollierte in dieser Woche bei fast 10.000 Fahrgästen in Duisburg die Einhaltung der Maskenpflicht.

Die DVG kontrollierte in dieser Woche bei fast 10.000 Fahrgästen in Duisburg die Einhaltung der Maskenpflicht.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die DVG hat in dieser Woche bei fast 10.000 Fahrgästen in Duisburg die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert. Das sind die Ergebnisse.

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) hat in dieser Woche mit Blick auf die Maskenpflicht 9.949 Fahrgäste kontrolliert. In Bussen und Bahnen hatten laut DVG 747 Fahrgäste den Mund-Nasen-Schutz nicht korrekt oder gar nicht angelegt. Die meisten Fahrgäste waren demnach einsichtig und folgten der Aufforderung, den Schutz sofort korrekt anzulegen. 51 Fahrgäste mussten allerdings aus Bus oder Bahn verwiesen werden. Bußgelder in Höhe von jeweils 50 Euro können nur die Ordnungsbehörden aussprechen.

An den Haltestellen hatten 931 Fahrgäste nach Angaben des Verkehrsunternehmens die Mund-Nasen-Bedeckung nicht korrekt oder gar nicht angelegt. Hier sorgten demnach alle Fahrgäste nach Aufforderung sofort für den korrekten Schutz.

DVG-Kontrollen in Duisburg: 492 Fahrgäste ohne gültiges Ticket

Darüber hinaus kontrollierte die DVG die Fahrausweise. 492 Fahrgäste wurden demnach ohne gültiges Ticket erwischt. Schwarzfahren sei kein Kavaliersdelikt. Für Wiederholungstäter gebe es bereits beim zweiten Mal eine Strafanzeige – unabhängig von der Zahlung des erhöhten Beförderungsentgeltes (EBE) in Höhe von 60 Euro.

[Alle aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus in Duisburg lesen Sie jeden Abend im Duisburg-Newsletter. Jetzt kostenlos für den Newsletter anmelden.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben