Kochshow

„Mein Lokal, dein Lokal“: Duisburger Gaststätte live im TV

Schauplatz des Show-Downs: Die Vereinsgaststätte des Duisburger Vereins ETuS Wedau und ihr Wirt Frank Rasch sind der Star der 1001. Folge der Kabel-Eins-Show „Mein Lokal, dein Lokal“.

Schauplatz des Show-Downs: Die Vereinsgaststätte des Duisburger Vereins ETuS Wedau und ihr Wirt Frank Rasch sind der Star der 1001. Folge der Kabel-Eins-Show „Mein Lokal, dein Lokal“.

Foto: Christoph Wojtyczka / FUNKE Foto Services

Duisburg-Wedau.  Die Gaststätte des ETuS Wedau in Duisburg wird am Donnerstag in der Kabel-Eins-Show „Mein Lokal, dein Lokal“ getestet - und will gewinnen.

  • „Mein Lokal, dein Lokal“ auf Kabel Eins: Am Donnerstag (6. August), ab 17.55 Uhr, steht die Vereinsgaststätte des ETuS Wedau in Duisburg im Mittelpunkt.
  • Jede „Ministaffel“ der Kabel-Eins-Show „Mein Lokal, dein Lokal“ dauert eine Woche und besucht an jedem Tag eines von fünf Teilnehmerrestaurants. Alle Wirte begutachten die Gaststätten aller Teilnehmer, inklusive Küche und Bar, abends gibt es ein gemeinsames Testessen.
  • Diese Woche kämpft der Duisburger Wirt der Vereinsgaststätte des ETuS Wedau um Trophäe und Preisgeld auf Kabel Eins. Der Gewinner erhält nicht nur einen Teller als Pokal, sondern auch ein Preisgeld von 3000 Euro.

Die Vereinsgaststätte des ETuS Wedau kommt ins Fernsehen. Die Gaststätte von Wirt Frank Rasch ist der Star in der 1001. Folge der Kabel-1-Show „Mein Lokal, dein Lokal“, die am Donnerstag, 6. August, um 17.55 Uhr auf Kabel 1 ausgestrahlt wird.

Vor Ort wird sogar ein Public Viewing veranstaltet, denn auch die Wirte der anderen Teilnehmerrestaurants kommen nach Duisburg, um sich die Folge anzusehen. Kurzentschlossene müssen die Show allerdings auf dem heimischen Fernseher schauen, die Gaststätte ist nämlich bereits ausverkauft.

Duisburger Wirt kämpft um Trophäe und Preisgeld

Jede „Ministaffel“ der Show dauert eine Woche und besucht an jedem Tag eines von fünf Teilnehmerrestaurants. Alle Wirte begutachten die Gaststätten aller Teilnehmer, inklusive Küche und Bar, abends gibt es ein gemeinsames Testessen. Welches Gerichte die Wirte von der Karte des Duisburgers wählen, wird noch nicht verraten.

Auf der Speisekarte stehen unter anderem Klassiker wie der Manta-Teller und ein Spinat-Schnitzel. Auf einer Skala von einem bis zehn Punkten bewerten die Wirte ihre Mitbewerber, am Ende der Woche gewinnt der Gastronom mit der höchsten Punktzahl.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Als Preis bekommt der dann nicht bloß eine Trophäe – selbstverständlich in Form eines Tellers – sondern zusätzlich noch ein Preisgeld von 3000 Euro.

Weitere Nachrichten aus Duisburg gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben