Konzert

Musiker spielen in Rheinhausen ein Winterkonzert für Frieden

Die international bekannte Sängerin Judy Bailey (Mitte) probt in Rheinhausen zusammen mit den jungen Musikstudierenden und Musikern rund um Konzert-Projektinitiator Dominik Maxelon (rechts) für das Winterkonzert für Frieden und Vielfalt.

Die international bekannte Sängerin Judy Bailey (Mitte) probt in Rheinhausen zusammen mit den jungen Musikstudierenden und Musikern rund um Konzert-Projektinitiator Dominik Maxelon (rechts) für das Winterkonzert für Frieden und Vielfalt.

Foto: Erwin Pottgiesser / FUNKE Foto Services

Duisburg-Rheinhausen.  Beim Winterkonzert im Krupp-Gymnasium in Rheinhausen am 14. Dezember treten nicht nur rund 70 Musiker auf, sondern auch ein echter Star-Gast.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sanft und mit einem Hauch von Melancholie klingt das von Hannah Stienen gesungene Lied „Home“ von Judy Bailey durch das Mikrofon im kleinen Probenraum in Rheinhausen. Kurz darauf wird die Musik dann kraftvoller und jazzig, wenn die Singer-Songwriterin und Musikstudentin zusammen mit Atem Morfab das weihnachtliche Mitswing-Stück „Jingle Bells“ zum Besten gibt.

Noch einmal so richtig die Regler des Mischpultes aufgedreht haben die etwa zehn jungen Musiker dann aber im Rheinhauser Proberaum, als Judy Bailey hinzu kommt. „Wir sind wirklich stolz und sehr glücklich, dass sie beim Konzert mitmacht und wir sie als Band begleiten dürfen“, sagt der Konzert-Projektinitiator Dominik Maxelon.

Konzert am 14. Dezember im Krupp-Gymnasium

Bis zum Samstag, 14. Dezember, um 19 Uhr müssen alle Stücke sitzen. Denn dann sind die jungen Musikstudierenden Dominik Maxelon, Tarik Mujadzic und Hannah Stienen, die sich seit ihrer Kindheit in Rheinhausen kennen, zusammen mit den befreundeten Musikstudierenden und Musikern David und Johann Janßen aus Osnabrück, Simon Deregowski aus Paderborn, Atem Morfab aus Aachen, Frederik Jennen aus Münster sowie Stefan Meier und auch Musical Kids-Chorleiterin Katharina Schedlinski aus Duisburg beim Winterkonzert für Frieden und Vielfalt in der Aula des Krupp-Gymnasiums in Rheinhausen zu erleben (siehe Infokasten).

„Wir spielen Weihnachtslieder, gecoverte Songs und ein Stück von Hannah“, erzählt Dominik Maxelon über das Musikprogramm des Abends. Außerdem werden das Allerwelt-Ensemble, die Internationale Kinder- und Jugendbühne Bahtalo sowie der Schulchor des Krupp-Gymnasiums in der Aula zu erleben sein. Höhepunkt des Konzertes wird dann aber zum Abschluss der Auftritt von Judy Bailey sein – der international bekannten Sängerin und Komponistin christlicher Popmusik, die auch bereits vor dem Papst oder Angela Merkel ihre Lieder erklingen ließ.

Musik für die Aktion Gesichter Rheinhausens

Musikalisch begleitet wird sie an dem Abend von der Band aus den jungen Musikern, mit denen sie in dieser Woche zum ersten Mal probte. „Vom ersten Ton waren wir auf einer Wellenlänge und es hat alles super geklappt“, sagt der 22-jährige Konzertinitiator hinterher. „Aber wir sind trotzdem alle sehr gespannt – und trotz Bühnenerfahrung – auch ein bisschen nervös, wie das alles laufen wird.“

Rund 70 mitwirkende Musikerinnen und Musiker gestalten das Programm des Winterkonzertes für Frieden und Vielfalt, in dessen Rahmen auch die von der NRZ unterstützte Aktion „Gesichter Rheinhausens“ (siehe Text unten) durchgeführt wurde.

>>> Alle Infos zum Winterkonzert

Das Winterkonzert für Frieden und Vielfalt Rheinhausen findet am Samstag, 14. Dezember, um 19 Uhr in der Aula des Krupp-Gymnasiums, Flutweg 62, in Duisburg-Rheinhausen statt. Zu erleben sind dabei der Projekt-Initiator Dominik Maxelon sowie weitere junge Musikstudierende und Musiker, unter anderem T arik Mujadzic und Hannah Stienen. Außerdem spielen und singen das Allerwelt-Ensemble, der Schulchor des Krupp-Gymnasiums, die internationale Kinder- und Jugendbühne Bahtalo sowie die international agierende Sängerin, Komponistin und Musikerin christlicher Popmusik, Judy Bailey.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende zugunsten des Vereins „Café con Leche“, der Bildungsprojekte in der Dominikanischen Republik unterstützt, wird gebeten. Eine Anmeldung zu dem Konzert ist erwünscht; entweder persönlich bei Photo Beck, Krefelder Straße 34, oder in der Arche Buchhandlung, Eichenstraße 16, in Rheinhausen sowie online unter: www.du-rheinhausen.org/winterkonzert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben