Brand

Duisburg: Historischer Oberhof nach Feuer stark beschädigt

Ein Feuer hat am frühen Sonntagmorgen starke Schäden am Ober- und Dachgeschoss des Oberhofs in Duisburg-Beeck hinterlassen. Auch das Café im Erdgeschoss muss zunächst geschlossen bleiben.

Ein Feuer hat am frühen Sonntagmorgen starke Schäden am Ober- und Dachgeschoss des Oberhofs in Duisburg-Beeck hinterlassen. Auch das Café im Erdgeschoss muss zunächst geschlossen bleiben.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Duisburg-Beeck.  Bei einem Brand ist der denkmalgeschützte Oberhof in Duisburg-Beeck schwer beschädigt worden. Teile des Gebäudes sind vorerst nicht mehr nutzbar.

Mit dem Oberhof in Beeck ist am Wochenende eines der ältesten Wohnhäuser Duisburgs bei einem Feuer schwer beschädigt werden. Der Brand zog in der Nacht zum Sonntag Teile des Ober- sowie Dachgeschosses in Mitleidenschaft. Das Café im Erdgeschoss muss bis auf weiteres den Betrieb einstellen.

Wilma Hohmann vom Café Oberhof war auch am Montag noch geschockt: „Wir haben so viel Energie in dieses Haus gesteckt. Gerade in den vergangenen Monaten wurde der Ort immer besser angenommen“, kommt für sie das Feuer zur Unzeit. Hohmann betont die Bedeutung des Oberhofs als kulturellem Mittelpunkt in Beeck und hofft mit Blick auf die Reparaturkosten, dass die Stadt Geld in die Hand nimmt. Das denkmalgeschützte Gebäude wird von der Stadt an das Netzwerk Oberhof vermietet.

Denkmalgeschützter Oberhof ist Eigentum der Stadt

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am frühen Sonntagmorgen war das Obergeschoss komplett in Flammen gestanden, das Feuer hatte sich bereits auf das Dachgeschoss ausgedehnt. Das Obergeschoss ist derzeit nicht nutzbar. Aber auch bis zur Wiedereröffnung des Cafés wird es noch eine Weile dauern. „Die Feuerwehr musste auch unten Scheiben einschlagen, um ins Haus zu kommen“, sagt Wilma Hohmann. Außerdem hänge der Rußgeruch im ganzen Gebäude. „Das kann man keinem Gast zumuten“, berichtet sie.

„Wir gehen nach erster Sichtung davon aus, dass ein eingeschränkter Cafébetrieb wahrscheinlich ab dem 24. März wieder möglich ist“, teilte das Netzwerk Oberhof am Sonntag in einer Stellungnahme im Sozialen Netzwerk Facebook mit.

Die Brandursache ist bislang noch unklar. Am Dienstagmorgen wird die Kriminalpolizei den Oberhof inspizieren. Auch ein Gutachter wird vor Ort sein und den Schaden detailliert erfassen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben