Betrug

Duisburger Seniorin (75) wittert Betrug am Telefon

Eine Telefonbetrügerin hat am Mittwoch versucht, einer 75-jährigen Frau aus Duisburg-Marxloh 250 Euro abzunehmen.

Eine Telefonbetrügerin hat am Mittwoch versucht, einer 75-jährigen Frau aus Duisburg-Marxloh 250 Euro abzunehmen.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Duisburg.  Eine Telefonbetrügerin hat sich als Anwältin ausgegeben und versucht, einer 75-jährigen Frau aus Duisburg-Marxloh 250 Euro abzunehmen.

Eine Telefonbetrügerin hat am Mittwoch versucht, einer 75-jährigen Frau aus Duisburg 250 Euro abzunehmen. Die Anruferin gab sich als Anwältin mit dem Namen Dr. Lank aus und stellte der Seniorin einen Gewinn in Höhe von 147.000 Euro in Aussicht.

Polizei Duisburg warnt vor beliebter Masche

Die Duisburgerin habe bei einem Gewinnspiel mitgemacht, so die Trickbetrügerin weiter. Sie solle deshalb nun 250 Euro Gebühren zahlen. Weil der Dame das alles sehr komisch vorkam, legte sie schließlich auf und erstattete am Donnerstagmittag Anzeige bei der Polizei.

Die Duisburger Polizei warnt vor Trickbetrügern – auch am Telefon. Der vermeintlich hohe Gewinn inklusive einer Bearbeitungsgebühr gehört demnach zu den beliebtesten Maschen. Wer einen solchen Anruf erhält, solle sich immer bewusst machen: Wer nicht spielt, gewinnt auch nichts.

Zudem sollten ältere Personen, die zumeist im Visier der Trickbetrüger sind, daran denken, niemals Geld für einen Gewinn auszugeben, gleich ob es sich um Gebühren oder Anrufe bei gebührenpflichtigen beziehungsweise teuren Sonderrufnummern handelt.

Tipps dazu, wie man sich gegen diese Masche wehren kann, gibt es unter polizei-beratung.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben