Sommerferien

Meiderich: Jugendeinrichtungen betreuen Kinder in den Ferien

Unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln bieten drei Jugendeinrichtungen in Duisburg-Meiderich Ferienprogramme an. (Symbolbild)

Unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln bieten drei Jugendeinrichtungen in Duisburg-Meiderich Ferienprogramme an. (Symbolbild)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Duisburg-Meiderich.  Die Meidericher Jugendeinrichtungen Livingroom, Ingenhammshof und Parkhaus bieten in den Sommerfieren Freizeit- und Bildungsprogramme an.

Persönlichkeitsfindung, Reiten lernen, oder einfach nur zusammen spielen – die Corona-Lockerungen der vergangenen Wochen machen es möglich, dass es für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien Freizeit- und Betreuungsangebote gibt. Für die Ferienprogramme der Meidericher Jugendeinrichtungen Livingroom, Ingenhammshof und Parkhaus sind noch Plätze frei. Alle drei Einrichtungen betonen, ihr Angebot an die amtlichen Abstands- und Hygieneregeln angepasst zu haben. So wurde etwa die Größe der Gruppen entsprechend reduziert. Einzelheiten zu den jeweiligen Vorkehrungen erfragen Eltern bitte bei der Anmeldung.

Eine Woche voller Aktivitäten verspricht die außerschulische Bildungseinrichtung Livingroom an der Von-der-Mark-Straße. Das Projekt mit dem Titel „Zeit für mich – und meine Zukunft“ findet sowohl in der ersten als auch in der sechsten Ferienwoche statt. Es können jeweils zehn Jugendliche ab der neunten Klasse teilnehmen (Schuljahr 20/21 – also ab der derzeitigen achten Klasse). Erlebnispädagogische Einheiten im Freien, gemeinsames Kochen, Ausflüge, Gemeinschaft, Fragen zum Leben und mehr stehen auf dem Programm.

Ferienangebot im Livingroom wird von Stiftungen und Verbänden gefördert

„Bei dem Angebot geht es darum, sich auszuprobieren, neues zu wagen und Gemeinschaft zu erleben“, teilt Livingroom mit. Weiterer thematischer Schwerpunkt ist die Suche nach einem passenden Beruf. Jugendliche sollen in interaktiven Schritten herausfinden, welche Berufe ihren Wünschen, Interessen und Begabungen entsprechen. Ihre persönlichen Potenziale sollen herausgefunden, reflektiert und anschließend gefiltert werden.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Das Programm wird durch verschiedene Stiftungen und Verbände gefördert, sodass jedem Schüler die Teilnahme ermöglicht wird, unabhängig von den eigenen finanziellen Gegebenheiten. Durch die Förderung entfällt die eigentliche Teilnahmegebühr von 400 Euro – übrig bleibt ein Teilnahmepfand von 25 Euro, fällig bei Anmeldung. Dieses wird nach regelmäßiger Anwesenheit am Ende der Woche zurückgezahlt. Weitere Infos und Anmeldung: www.livingroom-duisburg.de

Auf dem Ingenhammshof in Meiderich kommen Kinder mit Tieren in Berührung

Etwas jünger ist die Zielgruppe des Awo-Ingenhammshof am Landschaftspark. Der verspricht ein „tierisches Vergnügen“ für Mädchen und Jungen ab sechs Jahren. Die können in kleinen Gruppen entweder an den Bauernhofferien, am Reitschnupperkurs oder an den „Esel- und Pferdeferien“ teilnehmen. Die einwöchigen Freizeiten machen jeweils ab dem 29. Juni, 6. Juli und 17. Juli den Lernbauernhof der Awo-Integration zu einem Abenteuerspielplatz. Der Ferientag beginnt jeweils um 9 Uhr und endet um 16 Uhr, mittags gibt es ein frisch zubereitetes Essen. Wenige Plätze sind noch frei. Weitere Infos und Anmeldungen unter der Telefonnummer 0203 424133.

An Kinder zwischen sechs und zwölf Jahre richtet sich das Programm im Parkhaus an der Bürgermeister-Pütz-Straße. Vom 29. Juni bis 17. Juli bietet das Jugendkulturzentrum eine kostenlose Ferienbetreuung an, jeweils in der Zeit von 10 bis 14 Uhr. Die Kinder werden bei Spiel-, Sport- und Bastelaktivitäten und bei schönem Wetter bei Wasserspielen unterhalten. Um möglichst vielen Kindern eine Teilnahme zu ermöglichen, ist eine Anmeldung vorerst nur für jeweils zwei Wochen möglich. Sollten Plätze frei bleiben, ist eine Erweiterung auf drei Wochen möglich. Alle Infos dazu gibt es telefonisch unter 0203 441109.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben