Verkehr

Meidericher wollen endlich Tempo 30 auf der Bronkhorststraße

Nach einem schweren Unfall im Jahr 2018 wollen viele, dass an der Bronkhorststraße in Duisburg-Meiderich Tempo 30 eingeführt wird.

Nach einem schweren Unfall im Jahr 2018 wollen viele, dass an der Bronkhorststraße in Duisburg-Meiderich Tempo 30 eingeführt wird.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Duisburg-Obermeiderich.  An der Bronkhorststraße ereignete sich 2018 ein schwerer Unfall. Die Stadt soll eine Temporeduzierung prüfen, doch passiert ist bisher nichts.

Es war ein schwerer Unfall, der 2018 das Tempolimit auf der Bronkhorststraße zur Diskussion stellte: Ein Mädchen im Grundschulalter war damals beim Überqueren der Straße angefahren worden, lag tagelang im Koma. Politiker des Bezirks forderten daraufhin, die Geschwindigkeitsbegrenzung auf dem Stück zwischen Bahnhofs- und Brückelstraße, an dem auch ein Kinderspielplatz liegt, zu senken: von 50 auf 30 Kilometer pro Stunde.

Per Antrag vom 6. September 2018 wurde die Verwaltung damit beauftragt und sollte außerdem prüfen, welche weiteren Maßnahmen zur Reduzierung der Unfallgefahr beitragen können. Auf Umsetzung dieses Auftrages wartet die Bezirksvertretung Meiderich/Beeck allerdings noch heute, rund anderthalb Jahre später. Mit einer Anfrage erkundigt sich deshalb jetzt die SPD-Fraktion nach einem Sachstandsbericht.

Bäume schränken an der Bronkhorststraße die Sicht ein

Den können die Bezirksvertreter bei ihrer nächsten Sitzung am 27. Februar erwarten, sagt Stadtsprecherin Gabi Priem auf Nachfrage der Redaktion. „Die Prüfung der Geschwindigkeitsreduzierung steht kurz vor dem Abschluss“, so Priem. Zu den vorläufigen Ergebnissen dürfe sie allerdings nichts sagen, solange den Bezirksvertretern nicht geantwortet wurde.

Die Bronkhorststraße ist an der damaligen Unfallstelle eine Einbahnstraße, die zum Teil wie eine Allee mit Bäumen bestanden ist. „Dadurch verringert sich die Übersicht für alle Verkehrsteilnehmer“, hieß es 2018 in der Begründung des Prüfauftrags. An der Stelle überqueren häufig Kinder die Straße, um zum Spielplatz zu gelangen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben