Altweiber

Möhnen feiern wild auf dem Walsumer Kometenplatz

Die Möhnen waren außer Rand und Band bei der Altweiberfeier auf dem Kometenplatz.

Die Möhnen waren außer Rand und Band bei der Altweiberfeier auf dem Kometenplatz.

Foto: Kerstin Bögeholz

Walsum.   Auch die Herren der Schöpfung dürfen bei der Altweiberparty der KG Gruen Weiss Walsum mitfeiern. Buntes Programm begeistert die Narren

Frauenpower auf dem Kometenplatz. Pünktlich um 11.11 Uhr übernehmen die Möhnen in Walsum die Herrschaft. Doch Glück für die Herren der Schöpfung: Sie dürfen mitfeiern. Bei der Altweiber-Fete der Karnevalsgesellschaft Gruen-Weiss Walsum gibt es unter strahlend blauem Himmel ein buntes Programm für alle Jecken.

Charme-Offensive

Irgendwie kann sich an diesem sonnigen Tag keiner der Partylaune der zahlreichen verkleideten Narren entziehen. Und so gibt es abseits der Bühne die ein oder andere Situation, die das Karnevalsherz höher schlagen lässt: Ein Polizist wird etwa von einigen Möhnen zum gemeinsamen Selfie überredet. Während er erst etwas skeptisch drein schaut, gibt er sich einen Ruck – und wird dann angesteckt vom weiblichen Frohsinn: Er lacht herzlich und erlaubt schließlich jedem der kleinen Gruppe, ein Bild mit ihm zu machen.

Es ist ein großes Miteinander auf dem Kometenplatz. Überall haben sich kleine Grüppchen zusammengefunden, die sich angeregt unterhalten und lachen, oder gemeinsam schunkeln. Verkleidungstechnisch haben sich die Jecken nichts vorzuwerfen. Die Möhnen aber auch die Herren haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Es tummeln sich Piloten, Hexen, FBI-Agenten, Seeräuber und Feen unter den Narren.

Schlag auf Schlag

Auf der Bühne wird den Jecken einiges geboten. Wobei schon die Bühne selbst ein Hingucker ist: Die Künstler stehen auf einer Erhöhung vor einem Truck, in dem der DJ für satten Klang sorgt. Die Show hat es von Anfang an in sich und es geht Schlag auf Schlag. Stimmungsmusik, Showtanz und Humor gibt es – so viel das närrische Herz begehrt. Da ist zum Beispiel der Karnevalsverein Obermarxloh mit seiner Junior-Tanzgarde. Synchron und mit lächelnden Gesichtern werfen sie ihre Beine gekonnt in die Luft, wirbeln umher und zeigen komplizierte Choreographien. Aber auch wenn die Zuschauer gerne eine Zugabe der gelenkigen Mädels gesehen hätten, huschen sie nach der Performance wieder von der Bühne. Der nächste Programmpunkt scharrt schon mit den Hufen.

Für viel Gelegenheit zum Schunkeln sorgt Angelo Vernucci mit seinen Stimmungssongs, die die Möhnen aus voller Kehle mitsingen. Dann sorgt die KG Schmidthorst mit Tanz für Frohsinn. Natürlich darf auch Stadtprinz Kevin mit seinem Gefolge nicht fehlen. Auch er wird voller Inbrunst empfangen und abgefeiert. Das Programm ist abwechslungsreich gestaltet, Langeweile kommt keine auf.

Aber die Walsumer Jecken genießen nicht nur den Blick zur Bühne, sondern auch das Drumherum. Man kennt sich, feiert nicht zum ersten mal miteinander. Und: Es wird fleißig gebützt. Nicht nur bei der Ordensverleihung durch die Oberjecken auf der Bühne, sondern auch sonst. Der Flirt gehört an diesem Tag ebenso dazu wie Luftschlangen und Konfetti in die närrische Session. Das gilt für ältere Jecken ebenso wie für die vielen Jugendlichen, die auf Platz mitfeiern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben