Streik

ÖPNV in Duisburg: Am Dienstag stehen Busse und Bahnen still

Für Dienstag, den 20. Oktober, kündigt Verdi den nächsten ganztägigen Streik bei der DVG an. Busse und Bahnen in Duisburg stehen deshalb still.

Für Dienstag, den 20. Oktober, kündigt Verdi den nächsten ganztägigen Streik bei der DVG an. Busse und Bahnen in Duisburg stehen deshalb still.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Stillstand bei Bussen und Bahnen in Duisburg: Für Dienstag, den 20. Oktober, kündigt Verdi den nächsten ganztägigen Streik bei der DVG an.

Busse und Bahnen in Duisburg stehen am Dienstag, 20. Oktober, wieder still. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) im Rahmen der aktuellen Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst zu einem erneuten Warnstreik aufgerufen.

Die DVG bittet die Fahrgäste, sich um Alternativen wie Fahrgemeinschaften zu bemühen oder auf S-Bahnen und Regionalzüge auszuweichen. Auch das DVG-Kundencenter am Duisburger Hauptbahnhof ist von den Streiks betroffen und bleibt deshalb am Dienstag geschlossen.

In der Nachbarstadt Mühlheim sowie in Essen stehen sämtliche Busse und Bahnen der Ruhrbahn nicht nur am Dienstag, sondern auch am Montag, 19. Oktober, still. Bereits am 8. Oktober sowie am 29. September wurden im Zuge der Tarifverhandlungen Busse und Bahnen der DVG in Duisburg ganztägig bestreikt.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben