Alkohol am Steuer

Polizeihund Lasco spürt betrunkenen Fahrer in Duisburg auf

Ein betrunkener Mann ignorierte die Anhaltezeichen der Duisburger Polizei.

Ein betrunkener Mann ignorierte die Anhaltezeichen der Duisburger Polizei.

Foto: Kerstin Kokoska

Duisburg.  Ein betrunkener Autofahrer versuchte vor der Duisburger Polizei zu flüchten. Als er ausstieg und sich versteckte, nahm Lasco seine Witterung auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Da hatte Polizeihund Lasco den richtigen Riecher und spürte einen flüchtigen Autofahrer auf, der sich in einem Gebüsch im Böninger Park in Duisburg-Hochfeld versteckte. Dem Mann waren die Polizisten Dienstagnacht bereits ab der Gitschiner Straße auf den Fersen, da er laut einem Zeugenhinweis betrunken Auto gefahren sein soll.

Er missachtete die Anhaltezeichen des Streifenwagens und gab Gas. Auf der Musfeldstraße konnten die Beamten den VW mit offen stehender Fahrertür ausfindig machen.

Der Malinois nahm die Witterung auf und folgte der Geruchsspur in den Böninger Park bis zu einem Gebüsch. Freiwillig kam der betrunkene Mann aus seinem Versteck und ließ sich vorläufig festnehmen.

Da auch ein Drogentest positiv verlief, entnahm ihm ein Arzt zwei Blutproben. Seinen Führerschein konnte der 47-Jährige nicht abgeben. Er hat nämlich gar keinen Führerschein. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinflusses.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben