Schaulustige

Polizisten in Duisburg bei Einsatz angepöbelt und gefilmt

Zivilpolizisten sind bei einem Einsatz angepöbelt und gefilmt worden. Die Kripo prüft wegen der Videoaufnahmen nun unter anderem mögliche Verstöße gegen das Kunsturhebergesetz.

Foto: Andreas Bartel

Zivilpolizisten sind bei einem Einsatz angepöbelt und gefilmt worden. Die Kripo prüft wegen der Videoaufnahmen nun unter anderem mögliche Verstöße gegen das Kunsturhebergesetz. Foto: Andreas Bartel

Duisburg-Hochfeld.  Zivilbeamte der Polizei Duisburg sind bei einer Kontrolle angepöbelt und gefilmt worden. Die Kripo prüft nun eine Ermittlung wegen Beleidigung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einer Kontrolle auf der Wanheimer-Straße in Duisburg-Hochfeld sind Zivilbeamte der Polizei Duisburg angepöbelt und gefilmt worden. Am Dienstagabend um 18.30 Uhr kontrollierten die Beamten laut der Polizei zwei Männer (22 und 27). Dabei drohte der Ältere der beiden mit einem ordentlichen Maß an Selbstbewusstsein: "Du weißt gar nicht wer ich bin, sonst würdet ihr euch das hier gar nicht trauen."

Schaulustige belagern Polizisten und filmen mit

Durch die Pöbelei wurden Gäste eines Lokals aufmerksam. Sie kamen hinaus, bildeten eine Traube rund um die Polizisten und filmten den Einsatz mit ihren Smartphones. Die Beamten ließen sich davon nicht beirren und setzten die Kontrolle unter Verstärkung fort. Die Kripo prüft nun, ob sie gegen die Männer ermittelt wegen Widerstands, Beleidigung und möglichen Verstößen gegen das Kunsturhebergesetz, das unter anderem das Recht am eigenen Bild regelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (10) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik