Gericht

Psychisch Gestörter soll mehrfach um sich geschlagen haben

Das Sicherungsverfahren gegen den 33-jährigen Duisburger findet in Saal 101 des Landgerichts Duisburg statt.

Das Sicherungsverfahren gegen den 33-jährigen Duisburger findet in Saal 101 des Landgerichts Duisburg statt.

Foto: Foto: Jörg Schimmel

Duisburg.  Ein psychisch gestörter Duisburger steht wegen mehrerer Körperverletzungen vor Gericht. Dem Beschuldigten droht die dauerhafte Unterbringung.

Wegen mehrfacher Körperverletzung, Widerstandes und Sachbeschädigung steht ein 33-Jähriger vor dem Landgericht am König-Heinrich-Platz. Immer wieder soll der psychisch gestörte Mann zwischen Januar 2017 und Januar 2018 Menschen bedroht und attackiert haben.

So am 7. Februar 2017 als er zunächst an einer Bushaltestelle in Duissern einem Zeugen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und den Kopf des Mannes vor eine Hauswand gestoßen haben soll. Nur wenige Stunden später soll der 33-Jährige den Eigentümer eines Hauses in Homberg, in dem sein Bruder und seine Mutter wohnen, attackiert haben.

54-jährigen Hauseigentümer in Homberg niedergeschlagen

„Er saß im Hauseingang“, erinnerte sich der 54-jährige Geschädigte. Er habe den Beschuldigten gebeten, etwas Platz zu machen und sei auf die Straße gegangen. „Warum hast du mich getreten?“, soll der 33-Jährige gefragt haben. „Als ich ihm sagte, dass ich so etwas nicht getan habe, hat er mich gepackt und niedergeschlagen.“ Der Zeuge erlitt Platzwunden und eine Hüftprellung. Auch mit der herbei gerufenen Polizei soll sich der 33-jährige angelegt haben.

Ziel des Prozesses ist keine Bestrafung des Beschuldigten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Mann zum Zeitpunkt der Taten schuldunfähig war. Das Gericht muss im Sicherungsverfahren über den Antrag entscheiden, den 33-Jährigen zum Schutz der Allgemeinheit dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus unterzubringen. Ein Urteil soll voraussichtlich am 5. November gesprochen werden.

Hier finden Sie mehr Artikel zu Prozessen in der Region.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben