Nachruf

Ratsherr Karsten Vüllings (60) ist im Krankenhaus verstorben

Ratsherr Karsten Vüllings aus Duisburg-Rheinhausen verstarb am Montag im Krankenhaus.

Ratsherr Karsten Vüllings aus Duisburg-Rheinhausen verstarb am Montag im Krankenhaus.

Foto: Tanja Pickartz / FUNKE Foto Services

Duisburg-Rheinhausen.  Ratsherr Karsten Vüllings ist im Krankenhaus verstorben. Das teilt seine Fraktion HSV mit. Er war vor einer Woche in einer Gaststätte umgekippt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ratsherr Karsten Vüllings ist tot. Wie seine Fraktion HSV mitteilte, verstarb Vüllings am Montagmorgen. Er wurde 60 Jahre alt. Vüllings hinterlässt eine Ehefrau und eine erwachsene Tochter.

Vüllings, Mitglied der Wählergruppe Bürgerlich-Liberale, übernahm das Ratsmandat 2014 vom verstorbenen Ratsherrn Peter Bettermann. Als bekennender Rheinhausener war er zuvor bereits lange Zeit Bezirksvertreter in Rheinhausen.

Vom 15. März bis 15. August wurde er Vorsitzender der neu gegründeten HSV-Fraktion. „Er war ein hervorragender Fraktionsvorsitzender und Kommunalpolitiker, dessen Herz immer für die Menschen vor Ort geschlagen hat. Ihnen galt sein ganzer Einsatz“, sagte HSV-Fraktionsgeschäftsführerin Eva Selic.

Vüllings war bereits am Sonntag vor einer Woche in einer Gaststätte umgekippt. Er konnte zunächst reanimiert werden, verstarb jedoch am Montag im Krankenhaus. (kui)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben