Kulturpolitik

Soziokulturelles Zentrum: Grüne fordern Ratsbeschluss

Im ehemaligen Textilhaus Decher in Duisburg soll ein soziokulturelles Zentrum entstehen.

Im ehemaligen Textilhaus Decher in Duisburg soll ein soziokulturelles Zentrum entstehen.

Foto: Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die Duisburger Grünen drücken bei der Genehmigung des Soziokulturellen Zentrums am Stapeltor auf die Tube. Es soll endlich ein Beschluss her.

Bündnis 90/Die Grünen wollen das geplante Soziokulturelle Zentrum unter Dach und Fach bringen. Deshalb wollen sie in der kommenden Ratssitzung am 15. Juni einen Antrag stellen, dass der Kämmerer, im Einvernehmen mit der Kulturdezernentin, die Finanzmittel für notwendige Maßnahmen laut Finanzplan der Betreibergruppe bereitstellt.

Soziokulturelles Zentrum: Duisburger Kämmerer soll die finanziellen Mittel bereitstellen

„Der Rat bekräftigt die Aussagen des Kulturausschusses seit April 2019, mit denen mehrheitlich die Unterstützung zum Start der Erprobungsphase für ein Soziokulturelles Zentrum am Standort Stapeltor erklärt wurde“, heißt es in der Vorlage.

Seit beinahe einem Jahr wurde der Antrag auf Nutzungsänderung der Räume am Stapeltor mit allen vorbereitenden Gutachten erarbeitet. Er stellt die Grundlage für notwendige Umbaumaßnahmen und die zu beantragenden Fördermittel dar. Bereits einmal konnten durch Verzögerungen zunächst bewilligte Gelder nicht abgerufen werden. Dies soll nicht ein weiteres Mal geschehen, denn die Kosten können allein aus Spendengeldern nicht mehr gedeckt werden.

Eigentümer denkt über anderweitige Nutzung nach

Basierend auf der Unsicherheit der weiteren Finanzierung zieht der Eigentümer der Immobilie nun in Erwägung, die Räume anderweitig zu vermieten. Der ehemalige Kulturdezernent hatte mehrfach sowohl im Kulturausschuss als auch im Rat der Stadt ausgeführt, dass er die gemäß Finanzierungsplan benötigten Mittel aus seinem Etat bereitstellen werde, sobald „der Bauantrag“ vorliegen würde. Positive Beschlüsse politischer Gremien, so die Grünen, wurden bislang nicht gefasst.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben