Sparkasse Duisburg unterstützt die MMM mit 30.000 Euro

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weil die Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung (MMM) ausschließlich über Spenden finanziert wird, ist sie auf finanzielle Unterstützung dringend angewiesen.

Die leistet nun zum zweiten Mal in Folge die Sparkasse Duisburg. Am Donnerstag übergab Dr. Joachim Bonn 30.000 Euro aus den Erlösen. „Das ist eine der Sinnvollsten von unseren Zuwendungen“, sagte der Sprecher des Vorstandes der Sparkasse. „Ohne diese Unterstützung würde das Angebot wahrscheinlich durch den Rost fallen. Ich hoffe auch, dass wir damit andere bewegen können, der MMM zu helfen.“

Dingend benötigt die MMM auch weitere Ärzte und medizinische Fachkräfte, die sich ehrenamtlich in der Praxis an der Münzstraße engagieren. „Wir würden gern an einem zweiten Tag öffnen, doch dazu fehlen uns die Helfer“, so Thomas Hanschen, Diözesan-Geschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes im Bistum Essen.

Kontakt zu Projektleiter Benjamin Schreiber: 0201/82047-22, Mobil: 0151/52161912, das Spendenkonto der MMM, IBAN: DE 5437 06012 01201 06010

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben