Wetter

Sturmtief Sebastian: Einige Einsätze für Feuerwehr Duisburg

Umgestürzter Baum an der Oswaldstraße in Walsum: Sturmtief Sebastian machte auch in Duisburg Feuerwehr und Polizei Arbeit. Foto: Polizei Duisburg.

Umgestürzter Baum an der Oswaldstraße in Walsum: Sturmtief Sebastian machte auch in Duisburg Feuerwehr und Polizei Arbeit. Foto: Polizei Duisburg.

Duisburg.   Der erste große Herbststurm dieses Jahres hatte auch Auswirkungen in Duisburg. Zäune kippten um, Äste rissen ab - auch eine Ampel stürzte um.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

So wild wirkte es gar nicht, Sturmtief Sebastian, das am Mittwoch auch über Duisburg zog. Doch Polizei und Feuerwehr machte der kräftige Wind, laut Meteorologen der erste große Herbststurm diesen Jahres, durchaus Arbeit: Insgesamt zwölf Einsätze zählten die Retter zwischen Mittwochmorgen und -Mittag.

"Viel war es nicht", sagte ein Feuerwehrsprecher. An der Hohenzollernstraße in Duissern und an der Bruchstraße in Homberg versperrten herabgerissene Äste die Straßen. An der Mercatorstraße kippte eine Ampel um. Auf der Oswaldstraße in Walsum stürzten Bäume auf die Straße, auch auf der Zoppenbrückstraße in Obermeiderich, berichtete die Polizei. Zwei Fahrzeuge wurden dabei beschädigt.

Sturmwarnung bis Mittwochabend

Auch Bauzäune und Baustellenbeschilderungen seien im Stadtgebiet umgeweht worden, hieß es. Laut Feuerwehr hatte der Deutsche Wetterdienst eine Sturmwarnung ausgegeben und vor Böen mit 65 bis 85 Stundenkilometern gewarnt. Die Warnung gilt laut DWD noch bis zum Abend, 20 Uhr.

Am Donnerstag sei dann nicht mehr mit Sturm zu rechnen. "Der Donnerstag startet aufgelockert bis stark bewölkt und nur vereinzelt können in den südlichen Landesteilen einzelne Schauer durchziehen“, heißt es beim Wetterdienst Kachelmannwetter. "Tagsüber stellt sich dann wechselhaftes Schauerwetter ein. Es ziehen immer wieder dichte Wolkenfelder und kurze Schauer durch. Vereinzelt sind auch Gewitter möglich". (dae)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik