Chorkonzert

Traditionschor Concordia Rheinhausen gibt Weihnachtskonzert

Der Konzertchor Concordia Rheinhausen 1859 hat in diesem Jahr seinen 160. Geburtstag gefeiert. Das traditionelle Weihnachtskonzert darf im Jubiläumsjahr aber natürlich nicht fehlen.

Der Konzertchor Concordia Rheinhausen 1859 hat in diesem Jahr seinen 160. Geburtstag gefeiert. Das traditionelle Weihnachtskonzert darf im Jubiläumsjahr aber natürlich nicht fehlen.

Foto: Arnulf Stoffel / FUNKE Foto Services

Duisburg-Rheinhausen.  Zum Abschluss seines 160. Jubiläumsjahres gibt Concordia Rheinhausen ein großes Weihnachtskonzert – mit drei ganz besonderen Geburtstagsgästen.

2019 war für den Traditionschor Concordia Rheinhausen ein ganz besonderes Jahr. 160 Jahre ist er alt geworden, doch von Altersschwäche ist nichts zu spüren. Und so geben die Sängerinnen und Sänger auch im Jubiläumsjahr wieder ihr traditionelles Weihnachtskonzert – mit direkt drei besonderen Geburtstagsgästen. Los geht es am Sonntag, 15. Dezember, ab 17 Uhr in der Rheinhausen-Halle, Beethovenstraße 20.

Der erste Stargast des Abends ist Tenor Johannes Kalpers. Der studierte Sänger hat bereits zahlreiche Gesangswettbewerbe gewonnen und war Stipendiat der Richard Wagner Stiftung. Nach ersten Engagements an den Opernhäusern in Eisenach und Chemnitz ging er zunächst an die Niedersächsische Staatsoper Hannover und danach an die Wiener Volksoper. Konzerte sowie Schallplatten-, Rundfunk- und Fernsehproduktionen bilden einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Große Popularität erlangte der Sänger durch seine Fernsehpräsenz in verschiedenen Unterhaltungsformaten des deutschen Fernsehens.

Weihnachtliche Lieder und Geschichten in der Rheinhausenhalle

Auch der Pianist Dmitrij Koschew ist bereits in verschiedenen Rundfunk- und Fernsehproduktionen wie in der RTL-Sendung „Stars in der Manege“ oder in der SWR-Sendung „Spaß aus Mainz“ aufgetreten. Der Pianist hat am Staatskonservatorium P. I. Tschaikovsky in Moskau studiert. Anschließend führten ihn internationale Konzerte nach Brüssel, Tokio, Rotterdam, Paris, Wien und Belgrad. Johannes Kalpers und Dmitrij Koschew sorgen gemeinsam mit dem Konzertchor Concordia Rheinhausen und dem Johann-Strauß-Ensemble von Daniel Draganov für weihnachtliche Musik. Doch Besucher können bei dem Konzert nicht nur zahlreichen Liedern lauschen. An dieser Stelle kommt der dritte Stargast ins Spiel.

Der in Leipzig ausgebildete Schauspieler Michael Seeboth erhielt sein erstes Engagement an der Staatsoperette Dresden, wo er in über 40 Bühnenrollen zu erleben war. Neben der Arbeit als Schauspieler und Sänger ist er auch als Moderator und Sprecher tätig – mal bei Veranstaltungen und Konzerten, mal im Radio und Fernsehen. Beim Konzert in der Rheinhausenhalle trägt Michael Seeboth die Weihnachtsgeschichte sowie Gedichte und Geschichten passend zur Weihnachtszeit vor. Ein Geschenk für das Geburtstagskind – und die Gäste.

>>> Infos zum Konzert

Karten für das Weihnachtskonzert sind erhältlich in der Mayerschen Bücherinsel in Rheinhausen, Friedrich-Alfred-Straße 93, bei Reise & Shop Klatt in Rumeln, Dorfstraße 63b, bei den Chormitgliedern und telefonisch unter 02065-21245.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben