Verkehrsunfall

U-Bahnen stoßen in Duisburg zusammen – Mehr als 20 Verletzte

Duisburg-Meiderich.  In Duisburg-Meiderich ist eine U-Bahn der Linie 903 auf einen anderen Zug aufgefahren. 35 Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An der Haltestelle "Auf dem Damm" in Duisburg-Meiderich sind am Dienstagmittag um 15.20 Uhr zwei Züge zusammengestoßen, ein Zug der Linie 903 ist in Fahrtrichtung Duissern auf einen anderen aufgefahren. Wie die Feuerwehr mitteilt, haben sich bei dem Unfall zwei Personen schwer verletzt: Eine Person erlitt eine Gehirnerschütterung, eine andere massive innere Verletzungen. Weitere 33 haben sich leichte Verletzungen zugezogen. Ein Fahrer steht unter Schock und musste ebenfalls ins Krankenhaus.

Feuerwehr und Rettungsdienste befanden sich im Großeinsatz, die Feuerwehr war mit circa 80 Kräften vor Ort. 15 weitere Menschen wurden als "Betroffene" betreut - bei ihnen handele es sich vor allem um Fahrgäste, die aber keine körperlichen Verletzungen erlitten hätten. Die Unfallursache ist bisher unklar. Der Einsatz ist mittlerweile beendet (Stand: 18.27 Uhr). „Wir bedauern diesen Unfall und wünschen allen Verletzten eine schnelle Genesung“, sagt Marcus Wittig, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG).

U-Bahnen in Gegenrichtung des Unfalls fahren am Dienstagabend wieder

Aufgrund des Unfalls, erklärte die DVG, musste die Linie 903 getrennt werden. Die Haltestelle Auf dem Damm kann daher derzeit nicht angefahren werden. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Duisburg-Hauptbahnhof, Duissern und Meiderich wurde kurz nach dem Unfall eingerichtet.

Auf dem vom Unfall nicht betroffenen Gleis fahren bereits wieder Bahnen der Linie 903 wechselnd in beide Fahrtrichtungen. Die Bahnen der Linie U79 können derzeit nur bis zur Haltestelle „Musfeldstraße“ fahren. Die Fahrgäste in Fahrtrichtung „Meiderich Bahnhof“ bittet die DVG, auf die Bahnen der Linie 903 an der benachbarten Station „Platanenhof“ auszuweichen.(maik/mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben