Duisburg-Homberg. Im FNP ist die Fläche östlich des PCC-Stadions schwarz umrandet. Eine weitere Fläche ist plötzlich auch markiert. Das sagen Stadt und BUND.

„Enttäuscht und wütend“ ist der BUND, dass die Stadt im Flächennutzungsplan (FNP) zum Thema „Auskiesung in Homberg“ von dem abweicht, was die Parteien und die Stadt selbst beschlossen haben. Nämlich: Dass östlich des PCC-Stadions nicht noch mehr Fläche für Auskiesung bereitgestellt wird, als in der Vergangenheit beschlossen wurde. „Die Ausweisung der geplanten Flächen für Abgrabungen in Homberg und die Ausweisung der geplanten Fläche für Aufschüttung (Abfall) auf der Halde Lohmannsheide in Baerl im Flächennutzungsplan-Entwurf ist eine indirekte Zustimmung durch die Hintertüre“, erklärt Kerstin Ciesla, Vorsitzende vom BUND Duisburg.