Theater

„Der gestiefelte Kater“ in der Rheinhausenhalle

In dem Wintermärchen der Bühne 47, „Der gestiefelte Kater“ sind (v.l.) Tanja Hub als Eichhörnchen, Klara Moser als Prinzessin Miranda, Florian Busch als Michael und Sarah Bäder als der gestiefelte Kater zur erleben.

In dem Wintermärchen der Bühne 47, „Der gestiefelte Kater“ sind (v.l.) Tanja Hub als Eichhörnchen, Klara Moser als Prinzessin Miranda, Florian Busch als Michael und Sarah Bäder als der gestiefelte Kater zur erleben.

Foto: Daniel Drückes / Bühne 47

Rheinhausen.  Die Bühne 47 – Ketteler Spielschar Rheinhausen e. V. zeigt als Wintermärchen „Der gestiefelte Kater“ in der Rheinhausenhalle

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als Jüngster von drei Müllerssöhnen hat es die Hauptfigur des diesjährigen Wintermärchens der Bühne 47 ohnehin nicht leicht. Doch dann kommt es auch noch so in der Geschichte, dass der älteste Bruder die Mühle erbt und der Mittlere den Esel bekommt. Nur der jüngste Sohn muss sich mit einem alten Kater, der nicht einmal zum Mäusefangen taugt, zufrieden geben. Schlimmer geht es eigentlich kaum, denkt sich dieser.

Doch auch die hübsche, junge Prinzessin, die einen alten hässlichen Zauberer heiraten soll, damit nicht alle Bewohner des Königreichs zu Stein verwandelt werden, hat ein schweres Los gezogen. Und da helfen auch alle Rebhühner der Welt nicht als Trost. Doch zum Glück für alle erweist sich der alte Kater des jüngsten Müllerssohnes in dem Stück „Der gestiefelte Kater“ dann als doch nicht so nutzlos, wie ursprünglich angenommen…

Zu erleben ist das diesjährige Wintermärchen nach den Gebrüdern Grimm und in einer Bearbeitung der Bühne 47 – Ketteler Spielschar Rheinhausen e. V. ab der Premiere des Stückes am Sonntag, 8. Dezember, um 12 Uhr in der Rheinhausenhalle, Beethovenstraße 20.

Bearbeitet wurde die Märchenvorlage der Gebrüder Grimm zu einem Theaterspaß für Klein und Groß von dem Bühne 47-Vorstandsvorsitzenden Aljoscha Liebert, der erneut zusammen mit Sarah Bäder auch Regie bei dem Bühnenwerk führte. Es spielt das Ensemble der Bühne 47 – Geprobt wurde bereits seit September, damit nun zur diesjährigen Premiere auch alles sitzt.

Neben dem Theaterspaß steht für alle ehrenamtlich Mitwirkenden der Spielschar auf und hinter der Bühne aber auch das soziale Engagement eine wichtige Rolle. „Wie jedes Jahr, so werden auch in diesem Jahr wieder Teile unserer Einnahmen gespendet“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bühne 47. Die Überschüsse aus den Produktionen würden daher erneut an gemeinnützige Einrichtungen gespendet. In diesem Jahr profitieren Schulen und Kindergärten aus Duisburg und der Umgebung hiervon: Unter allen Schulen und Kindergärten, die per Gruppenbestellung Tickets für das Weihnachtsmärchen der Bühne 47 gekauft hätten, seien sechsmal 500 Euro verlost worden. Die Auslosungen wurden im Internet (auf Facebook) in kleinen Videos veröffentlicht und alle Einrichtungen wurden ebenfalls schriftlich informiert. Die Scheckübergaben finden nun am Ende der jeweils von den Einrichtungen besuchten Vorstellungen statt.

>>> Aufführungstermine in der Rheinhausenhalle und Kartenreservierung

Das Wintermärchen „Der gestiefelte Kater“ in der Bearbeitung der Bühne 47 feiert am Sonntag, 8. Dezember, um 12 Uhr seine Premiere in der Rheinhausenhalle, Beethovenstraße 20, in Rheinhausen. Eine weitere Aufführung findet am gleichen Tag um 16 Uhr an selbem Ort statt. Weitere Termine sind am Montag, 9. Dezember, Dienstag, 10. Dezember, und Mittwoch, 11. Dezember, jeweils um 17 Uhr.

Laut Bühne 47 sei der Kartenvorverkauf bereits gut angelaufen. Karten zum Preis von acht, zehn oder zwölf Euro (erstmals in drei verschiedenen Kategorien, je nach Sitzreihe) können aber noch telefonisch bestellt werden unter 01803/18 11 18 (0,09 €/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Minute) oder im Internet unter www.rheinruhrticket.de. Karten für alle Veranstaltungen (sofern noch verfügbar) gibt es auch an der Tageskasse ab einer Stunde vor der Aufführung.

Weitere Infos gibt es im Internet unter: www.buehne47.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben