Fahndungserfolg

Duisburg: 18-Jähriger entsorgte illegal 500 Batterien

Mit diesem Foto fahndete die Polizei Duisburg nach dem Täter.

Mit diesem Foto fahndete die Polizei Duisburg nach dem Täter.

Foto: Polizei Duisburg

Duisburg-Homberg.  Dank aufmerksamer Zeugen gelang es der Polizei Duisburg, den Täter zu finden. Er hatte in Homberg Blockbatterien auf dem Spazierweg entsorgt.

Über einen Fahndungserfolg freut sich die Polizei. Mit Hilfe von Zeugen konnte ein Umweltdelikt geklärt werden. Nachdem in der vorigen Woche über 500 illegal entsorgte Batterien im Bereich der Bruch- und Rheinpreußenstraße berichtet wurde, hatten sich mehrere Zeugen gemeldet. Ihre Hinweise führten die Ermittler zu einem jungen Mann. Mehr Nachrichten aus dem Duisburger Westen

Der 18-Jährige gab zu, die Blockbatterien auf den Spazierweg gekippt zu haben. Vorher habe er versucht, sie zu verkaufen, sei sie aber nicht losgeworden. Jetzt erhält er eine Strafanzeige. Die Polizei dankt den Duisburgern für ihre Mithilfe.

Leserkommentare (12) Kommentar schreiben