Kultur

Kumpel Anton kehrt als Antonius zurück

Foto: Mendel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Diergardt-Park steht jetzt eine neue Püttfigur und erinnert an das Jahrhundert unter Tage.

„Wir taufen dich auf den Namen Antonius. Glückauf!” Norbert Bächtold, SPD-Urgestein und Initiator des neuen Bergarbeiter-Denkmals im Asterlager Diergardt-Park, und Gertrud Linn begossen die Statue aus grünschwarzem Westerwald-Stein mit klaren „Pinnekes”. Gertrud Linn ist die Tochter von Antonius Linn, der vor 20 Jahren die erste, im letzten Sommer über Nacht gestohlene Kumpelfigur Franz Anton (aus Bronze) gestiftet hatte.

Bei der Einweihung des Bergarbeiter-Symbols erklärte OB Adolf Sauerland: „Seit Juni ist der Pütt in dieser Stadt Geschichte. Aber diese Geschichte muss präsent sein. Deshalb wollen wir die Erinnerung daran aufrecht erhalten. Unsere Bergwerktradition verbindet uns!” glaubt der Walsumer, der als Student auch schon mal im Pütt gearbeitet habe, wie er versicherte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben