Unrat

Pizza um 5 Uhr: Beschwerden über Müll und Lärm in Duisburg

Der Rest vom Fest. Auf dem rückwärtigen Schulhof der Grundschule Krefelder Straße türmen sich Pizzaschachteln. Zum Ärger der Anwohner.

Der Rest vom Fest. Auf dem rückwärtigen Schulhof der Grundschule Krefelder Straße türmen sich Pizzaschachteln. Zum Ärger der Anwohner.

Foto: Volker Herold

Duisburg-Hochemmerich.   Eine Anwohnerin aus Hochemmerich beklagt sich über Lärm und Müll rund um eine Pizzeria an der Schulstraße. Das sagen die Stadt und der Inhaber.

Sie ist so langsam wütend und beklagt hat sich auch nicht zum ersten Mal: Für die Zustände rund um den rückwärtigen Schulhof der Grundschule Krefelder Straße fehlt Renate Mootz jedes Verständnis. „Jetzt sind auch noch Ferien, was das Problem noch schlimmer macht.“

Das Problem sind die stetig wachsenden Berge von Müll, überwiegend handelt es sich um leere oder auch nur halbleere Pizzakartons, die laut Renate Mootz aus einer Pizzeria an der Schulstraße stammen. Die Anwohnerin beschreibt die Situation: „Einige Gäste der Pizzeria kommen spät nachts mit dem Auto angefahren, lassen den Motor laufen, während sie sich eine Pizza holen.

„Autos stehen mit laufendem Motor vor der Pizzeria“

Dann steigen sie wieder ein, fahren weiter. Den Müll lassen sie rund um den Schulhof liegen. Dass sich irgendwann Ratten an den Resten bedienen, ist für mich nur noch eine Frage der Zeit. In den Ferien ist an der Grundschule zudem kein Hausmeister, der den Unrat beseitigt.“

Weiteres Ärgernis: Die Öffnungszeiten des Außer-Haus-Verkaufs der genannten Pizzeria. „Das Restaurant hat bis 5 Uhr am Morgen geöffnet, ist so etwas in einem reinen Wohngebiet überhaupt erlaubt?“ Renate Mootz mag Müll und Lärm nicht mehr weiter hinnehmen und zeigt sich zudem ratlos ob der nachlässigen Hilfe durch die Stadt.

„Massive Vermüllung ist bekannt“

Diese verwies auf Anfrage der Redaktion durch eine Sprecherin auf Paragraf 3, Absatz 3 der Gewerberechtsverordnung. Demnach beginnt die Sperrzeit für Schank- und Speisewirtschaften, um die es sich bei der Pizzeria an der Schulstraße handelt, um 5 Uhr und endet um 6 Uhr. Für den Außer-Haus-Verkauf seien keine rechtlichen Einschränkungen bekannt.

Gibt es Möglichkeiten für mehr Ruhe und Sauberkeit zu sorgen, etwa durch das Gewerbeaufsichtsamt oder Ordnungsamt? „Bei nächtlichen Ruhestörungen besteht nur die Möglichkeit, die Polizei zu rufen“, verlautet es aus dem Rathaus, die Stadt dürfe lediglich beim ruhenden Straßenverkehr handeln.

„Der Betreiber der Pizzeria hat bei einer Kontrolle im Oktober mitgeteilt, dass sein Betrieb innerhalb der Woche von 13 Uhr bis 2 Uhr und am Wochenende von 12 Uhr bis 4 Uhr geöffnet ist. Um die Vermüllung zu vermeiden hat der Betreiber vor seinem Lokal einen großen Mülleimer aufgestellt“, schreibt eine Stadt-Sprecherin.

„Verursacher konnte nicht festgestellt werden“

Der Pizzeria-Besitzer habe außerdem erklärt, dass er darauf achte, dass von seinem Betrieb keine Störung durch Lärm oder andere Art ausgehe, er habe aber auch keine Möglichkeit, zu kontrollieren, was auf der Straße passiere.

Die massive Vermüllung des Schulhofs der Grundschule Krefelder Straße durch Pizzakartons bestätigte die Stadtverwaltung. „Ob diese Kartons ausschließlich von der Pizzeria La Laterna stammen, kann nicht festgestellt werden, da es in der fußläufigen Umgebung auch andere Imbissbetriebe gibt, die Pizzakartons nutzen.

Ein Verursacher konnte nicht festgestellt werden.“ Aufgrund der starken Vermüllung des Schulgeländes soll nun eine Meldung an das zuständige Immobilen-Management Duisburg (IMD), der Eigentümerin des Geländes, erfolgen.

Objektschutz fährt Streife

Zusätzlich wolle man durch das städtische Objektschutzunternehmen Octeo weiterhin in den Abend- und Nachtstunden das Schulobjekt bestreifen. „Dadurch konnte der Vandalismus bereits erheblich eingedämmt werden. Die Stadt wird außerdem die eingehenden Beschwerden sammeln, um weitere Schritte zu prüfen.“

Leserkommentare (7) Kommentar schreiben