Schusswaffengebrauch

Projektil durchschlägt Fensterscheibe in Duisburger Wohnung

In der Nacht zu Samstag hat eine Kugel aus einer Feuerwaffe die Fensterscheibe einer Wohnung in Duisburg durchschlagen. Zu den Umständen kann die Polizei noch nicht viel sagen.

In der Nacht zu Samstag hat eine Kugel aus einer Feuerwaffe die Fensterscheibe einer Wohnung in Duisburg durchschlagen. Zu den Umständen kann die Polizei noch nicht viel sagen.

Foto: Thomas Nitsche

Rheinhausen.   In Hochemmerich hat eine Kugel aus einer Schusswaffe in der Nacht zu Samstag eine Scheibe durchschlagen und ist in der Wand steckengeblieben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es war am Samstagmorgen (3. November) um 2.44 Uhr, als ein Projektil zunächst eine Fensterscheibe in der zweiten Etage eines Wohnhauses durchschlug und dann in einer Wand stecken blieb. Dies ist aber auch schon das Einzige, was die Polizei zum Hergang des Falles an der Annastraße in Hochemmerich sagen kann. Weder einen Schützen, noch Hintergründe der Tat oder auch die Waffe sind bisher ermittelt, beziehungsweise gefunden worden.

In der Facebook-Gruppe „Wir sind Rheinhausen“ macht aktuell ein Bild die Runde, das das mutmaßliche Einschussloch zeigt.

„Wer im Umfeld der Annastraße/Bertastraße zur genannten Zeit wach war, wird den Schuss gehört haben. Er wird aber nicht so laut gewesen sein, dass der Knall Menschen aus dem Schlaf gerissen hat“, erklärt ein Polizeisprecher. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, von einer Tötungsabsicht geht die Duisburger Polizei aktuell nicht aus. Die Ermittlungen auch zu Herkunft und Art des Projektils laufen.

Die Polizei nimmt Hinweise möglicher Zeugen entgegen unter der Rufnummer 0203/280-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben