Zerstörung

Schon wieder Vandalismus an der DLRG-Wache in Rheinhausen

Schon wieder ist die Wache der DLRG-Ortsgruppe Duisburg-Rheinhausen Opfer von Vandalismus geworden. Unbekannte haben unter anderem Fensterscheiben eingeschlagen.

Schon wieder ist die Wache der DLRG-Ortsgruppe Duisburg-Rheinhausen Opfer von Vandalismus geworden. Unbekannte haben unter anderem Fensterscheiben eingeschlagen.

Foto: DLRG-Rheinhausen

Duisburg-Rheinhausen.  Schon wieder haben Unbekannte an der DLRG-Wache am Toeppersee Rheinhausen gewütet. Die Lebensretter sind verzweifelt – und hoffen auf Hinweise.

Schon wieder haben Unbekannte an der Wachstation der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Rheinhausen am Toeppersee gewütet. Wie die Ortsgruppe mitteilt, sind in der Nacht zu Dienstag erneut die Scheiben am WC-Container eingeschlagen worden.

[Sie wollen keine Nachrichten aus Duisburg mehr verpassen?Hier können Sie unseren abendlichen und kostenlosen Duisburg-Newsletter abonnieren]

„Eigentlich sollte heute ein neues höheres Gartentor montiert werden, da wurde bei der Anlieferung festgestellt, dass in der letzten Nacht erneut randaliert wurde“, schreibt die Ortsgruppe. Neben den kaputten Fenstern bemerkten die Lebensretter auch andere Verwüstungen. „An der Eingangstür wurde ein Schloss manipuliert und das hintere neue Tor wurde mit Gewalt aufgetreten, dem hat die Verriegelung nebst Vorhängeschloss nicht Stand gehalten“, schreibt die Ortsgruppe.

Immer wieder gab es in der Vergangenheit Vorfälle von Vandalismus an der Wache. So gab es Mitte April zwei Brandanschläge innerhalb von 24 Stunden, bereits zuvor haben Unbekannte mehrere Male an der Wache gezündelt. „Es ist zum Verzweifeln, wir kommen mit den Reparaturen nicht nach“, klagen die ehrenamtlichen Lebensretter.

Vandalismus bei der DLRG Rheinhausen: Auffällige Beobachtungen der Polizei melden

Die Polizei sei bereits informiert. Die Mitglieder rufen dazu auf, auffällige Beobachtungen telefonisch unter 0203/2800 bei der Polizei Duisburg zu melden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: West

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben