Unfälle

Zehnjähriger in Duisburg von Auto erfasst – Krankenhaus

Retter brachten den Jungen nach dem Unfall in Duisburg-Beeck in eine Klinik.

Retter brachten den Jungen nach dem Unfall in Duisburg-Beeck in eine Klinik.

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Zwei junge Duisburger sind am Freitag an Bahnhaltestelle mit Autos zusammengeprallt. Retter brachten einen Jungen (10) in eine Kinderklinik.

Zwei Fußgänger sind am Freitagmorgen bei Zusammenstößen mit Autos in Duisburg verletzt worden.

Gegen 5.50 Uhr übersah eine 17-Jährige auf der Ehinger Straße in Wanheim-Angerhausen auf dem Weg zur Straßenbahn den VW einer 62-Jährigen. Die Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Die 17-Jährige schlug auf die Motorhaube auf und stürzte auf die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte die Jugendliche mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Duisburg-Beeck: Zehnjähriger in Kinderklinik gebracht

Ein ganz ähnlicher Unfall ereignete sich um gegen 8.30 Uhr in Beeck : Ein Zehnjähriger stieg an der Haltestelle „Beeck Denkmal“ aus der Straßenbahn, ging bei Rot über eine Ampel an der Friedrich-Ebert-Straße und wurde von einem Renault erfasst.

Retter brachten den Jungen in eine Kinderklinik.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben