WELT-AIDS-TAG

Zum Welt-Aids-Tag kündigt Duisburg wieder mehr Beratung an

Die rote Schleife signalisiert Solidarität mit HIV-positiven Menschen.

Die rote Schleife signalisiert Solidarität mit HIV-positiven Menschen.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Duisburg.  Der 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Es gibt eine neue Kampagne „Leben mit HIV – anders als du denkst“ und in Duisburg ein Veranstaltungsprogramm.

Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember starten die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Deutsche Aids-Hilfe und -Stiftung die Kampagne „Leben mit HIV – anders als du denkst“. Sie bekräftigt, dass eine frühzeitige Behandlung von HIV das Risiko senkt, an Aids zu erkranken – und dass Menschen mit HIV heute eine nahezu normale Lebenserwartung haben; unter Therapie geben sie das Virus nicht weiter.

Nachdem in Duisburg in diesem Jahr die städtische Aids-Beratungsstelle nur eingeschränkt arbeiten konnte, weil für das Gesundheitsamt die Bekämpfung der Corona-Pandemie im Vordergrund stand, soll es ab Januar wieder ein kontinuierliches Beratungs- und Testangebot geben. „Wir möchten alle, die Fragen zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen haben, ermuntern, die kostenlose, anonyme und vertrauliche Beratung in Anspruch zu nehmen“, so Martina Jungblodt. Termine können ab Januar unter 0203 283 7574 vereinbart werden.

Aids-Hilfe Duisburg: HIV darf kein Tabuthema sein

Noch immer würden HIV-Positive diskriminiert und stigmatisiert, wie eine aktuelle Studie der deutschen Aids-Hilfe belegt hat. „Wir erhoffen uns, dass die Botschaften der Kampagne zum Abbau der Diskriminierung von Menschen mit HIV beiträgt und die Testbereitschaft in der Bevölkerung wächst. HIV darf kein Tabuthema mehr sein“, so Marie Schellwat, Geschäftsführerin der Aids-Hilfe Duisburg (www.aidshilfe-duisburg-kreis-wesel.de).

Aids-Hilfe und Aids-Beratungsstelle haben anlässlich des Welt-Aids-Tages ein buntes Veranstaltungsprogramm zusammengestellt, das am 1. Dezember mit einem Aktionstag im Forum an der Königstraße beginnt (10 bis 19 Uhr). Auch wird wieder der „Pink Wednesday“ gefeiert – am 15. Dezember ab 18 Uhr im Glühweinschiff auf dem Weihnachtsmarkt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben