Polizei

22-Jähriger in Leiharbeiterunterkunft mit Messer bedroht

Die Polizei meldet, dass es am Mittwochabend in Emmerich zu einer Auseinandersetzung in einer Leiharbeiterunterkunft gekommen ist.

Die Polizei meldet, dass es am Mittwochabend in Emmerich zu einer Auseinandersetzung in einer Leiharbeiterunterkunft gekommen ist.

Foto: Lars Heidrich

Emmerich.  Mit Messer bedroht: Zu einer Auseinandersetzung ist es Mittwochabend in einer Leiharbeiterunterkunft am Geistmarkt in Emmerich gekommen.

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung ist es am Mittwochabend in einer Leiharbeiterunterkunft am Geistmarkt in Emmerich gekommen. Im Verlauf der Streitigkeiten, so teilt die Polizei mit, wurde etwa gegen 20.30 Uhr ein 22 Jahre alter Bewohner von drei Unbekannten zunächst geschlagen und anschließend unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seines Mobiltelefons und 100 Euro gezwungen.

Ermittlungen dauern an

Das Opfer floh zunächst zur Wache der Wasserschutzpolizei. Die Polizei fand am Tatort später die mutmaßliche Tatwaffe, die sichergestellt wurde. Die Ermittlungen dauern an.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Emmerich, Rees und Isselburg. Den E-Mail-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben