Bürgerbarometer

92 Prozent der Reeser leben gerne in ihrer Stadt

Die Reeser leben gern in ihrer Stadt. Lieber noch als die Düsseldorfer in der Landeshauptstadt. Das ergab eine repräsentative Umfrage.

Die Reeser leben gern in ihrer Stadt. Lieber noch als die Düsseldorfer in der Landeshauptstadt. Das ergab eine repräsentative Umfrage.

Foto: Erwin Pottgießer

Rees.   Die weitaus meisten Menschen leben gerne in Rees. Das Bürgerbarometer, das die NRZ in Auftrag gegeben hat, zeigt auch, Rees hat den Spitzenwert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Noch nie war die NRZ mit ihrem Bürgerbarometer in Rees, um die Menschen dort zu befragen. Und schon landet Rees als Wohnort auf der Beliebtheitsskala auf Platz eins! Wir hatten gefragt: Leben Sie gerne in Rees? Laut unserer repräsentativen Umfrage sind 92 Prozent der Befragten gerne in Rees zu Hause. Von diesen 92 Prozent sagen sogar 67 Prozent, dass sie „sehr gerne“ in der Rheinstadt leben.

Da kann nicht einmal die Landeshauptstadt Düsseldorf mithalten. Während deren Wert bei 1,49 liegt, fühlen sich die Reeser mit dem Wert 1,45 noch ein Schüppchen wohler in ihrer Heimatstadt. Nur sieben Prozent der Befragten zeigten sich in Rees bei der Frage indifferent und nur ein Prozent lebt „ungern“ in Rees. Zu der Aussage „Ich lebe sehr ungern“ dort, sah sich in der Kleinstadt keiner veranlasst.

Emmerich scheidet deutlich schlechter ab

Zum Vergleich ein Blick auf die Nachbarstädte Emmerich, Wesel und die Kreisstadt Kleve. Die Klever bescheinigten ihrer Stadt mit 1,51 einen schon guten Wert, der für Wesel liegt bei 1,69 und deutlich schlechter schneidet Emmerich ab. Hier liegt der Wert bei 2,16.

Große Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt es nicht. Männliche Befragte sagen geringfügig häufiger als weibliche, dass sie nicht gern in Rees leben. Bei den wenigen, die überhaupt das Urteil „sehr ungern“ fällen, handelt es sich ausschließlich um Männer.

Interessanter wird es schon, wenn man die Antworten der Innenstadt-Bewohner mit denen der Dörfer vergleicht. Dabei muss man wissen, dass die Ergebnisse von Haldern, der Dörfer Nord (Bienen, Empel, Millingen und Esserden) und der Dörfer Süd (Haffen und Mehr) getrennt ausgewertet wurden. Die besten Werte vergeben die Befragten aus dem Reeser Zentrum mit ca. 95 Prozent, die „sehr gerne“ und „gerne“ urteilen. Die Durchschnittswerte der Dörfer liegen in dieser Frage relativ nah beieinander, allerdings sagen Befragte aus Haffen und Mehr etwas eher, dass sie „nur“ gerne in Rees leben. Noch interessant: Ein „ungern“ und ein „sehr ungern“ vergibt in den „südlichen“ Dörfern keiner.

Die Spitzenwerte gaben die 40- bis 49-Jährigen ab

Stellt man die Durchschnittswerte gegenüber, liegt Rees (1,35) vorn, es folgen auf Platz zwei die Dörfer Nord und Haldern (je 1,49) sowie auf Platz vier die Dörfer Süd (1,52).

Bei der Unterscheidung nach Altersgruppen fällt auf, dass sich Befragte unter 20 Jahren etwas seltener für „sehr gern“ entscheiden als die älteren Semester. Die besten Werte vergeben die Befragten im Alter von 40 bis 49 Jahren. Sie halten die Spitze beim „sehr gern“ mit 85 Prozent. „Sehr ungern“ wird nur in der Altersklasse der 30- bis 39-Jährigen vergeben und in der Klasse der 60 bis 69 Jahre alten Befragten.

Weitere Berichte zum Bürgerbarometer in Rees finden Sie hier:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik