Emmerich/Bocholt. Wasserstoff-Leitung von Emmerich bis Bocholt essenziell für die künftige Energie- und Wärmeversorgung: Unternehmer müssen 2024 Bedarfe anmelden.

Es liegt noch so fern und ist doch so nah. „2030 ist übermorgen“, verdeutlicht es Steffen Borth, Geschäftsführer der Stadtwerke Emmerich, bei einer Info-Veranstaltung zum Thema Wasserstoffversorgung bei der IHK in Bocholt. Denn schon im ersten Quartal 2024 ist eine Abfrage bei den Unternehmen zu erwarten, welchen Bedarf an Wasserstoff sie perspektivisch haben werden.