Isselburg. VKF Renzel in Isselburg ehrte 31 Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit. Vier Mitarbeiter wurden auch verabschiedet.

Insgesamt 31 Mitarbeiter von VKF Renzel in Isselburg mit 10, 20 und 30 Jahren Betriebszugehörigkeit wurden nun geehrt. In der heutigen Zeit spreche dies für ein gutes Betriebsklima, auf das VKF Renzel zu Recht stolz sei, teilt das Unternehmen mit. Die Geschäftsführung, vertreten durch Heinz Renzel, Ansgar Hügging und Joachim Ostendorf, betonte die Bedeutung der Jubilare für das Unternehmen und bedankte sich mit persönlichen Worten für die geleisteten Beiträge.

So gehören die diesjährigen Jubilare mit 30-jähriger Zugehörigkeit der „letzten Generation“ an, die vor dem Umzug nach Isselburg im Unternehmen begonnen haben. Im Rahmen der Veranstaltung wurden zudem sieben Auszubildende für die bestandene Prüfung geehrt, sowie vier Kollegen in den Ruhestand verabschiedet.

Das sind die Jubilare

Und das sind die Jubilare von VKF Renzel: Lydia Winter, Heike Pennekamp, Christian Schröder, Frank Euting (30 Jahre); Marina Ufermann, Elke Nowark, Ursula Drewing, Christine Graef, Katarzyna Jaworska, Dorota Konst, Roland Jansen, Daniel Essing, Burkhard Grothus, Philipp Wolters, Peter Velsinger, Frank Kustos, Sascha Beßling, Marcel Terbrack (20 Jahre); Michaela Booms, Ingeburg Bröring, Özlem Ingin, Alisa Husic, Anne Raab, Alina Otto, Oliver Pohnke, Tobias Schilling-Frenk, Izri Velija, Andre van der Hoeven, Uli Kasper, Christopher Becks, Ronald Spoor (10 Jahre).

Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben: Ida Sikora, Elisa Willing, Joel Schullenberg, Lukas van Rheinberg, Nils Rodermond, Nils Wegner und Mark van Gelder. In den Ruhestand verabschiedet wurden: Bärbel Woeltjes-Gohr, Jutta Kremer, Ilka Vogt und Andreas Nienhaus

Lesen Sie auch diese Nachrichten aus Emmerich, Rees und Isselburg

Emmerich: Ehemalige Traditionsgaststätte wird verkauft

Emmerich: Prozess zum Mord in Elten geht weiter

Rees: Umschulung mit 44? Für Praesterin ein Glücksfall

Emmerich: Diese Regeln gelten für Waldbesuche im Bergherbos

Isselburg: Zu wenig Betreuungsplätze an Grundschulen