Stichwahl

Briefwähler erhalten die Wahlunterlagen für Stichwahl erneut

Am 27. September müssen noch einmal Wahlzettel sortiert und gezählt werden. Bei den Stichwahlen für die Landrats- und Bürgermeisterwahl.

Am 27. September müssen noch einmal Wahlzettel sortiert und gezählt werden. Bei den Stichwahlen für die Landrats- und Bürgermeisterwahl.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Emmerich/Rees.  Wer im Kreis Kleve schon in der Hauptwahl die Briefwahl beantragt hatte, bekommt die Wahlunterlagen für die Stichwahl automatisch erneut.

Die Konferenz der Bürgermeister und des Landrates im Kreis Kleve weist aufgrund von aktuellen Anfragen darauf hin, dass für die Stichwahl am Sonntag, 27. September, keine neuen Wahlbenachrichtigungen verschickt werden. Die Wahlbenachrichtigungen vom vergangenen Sonntag behalten ihre Gültigkeit. Diejenigen, die ihre Stimme bei der Hauptwahl per Briefwahl abgegeben haben und diese auch für die Stichwahl beantragt haben, bekommen automatisch die neuen Briefwahlunterlagen an die angegebene Adresse zugeschickt.

Dies kann frühestens ab Freitag, 18. September, geschehen, da zunächst am Donnerstag, 17. September, der Wahlausschuss des Kreises Kleve das amtliche Endergebnis feststellen muss und erst im Anschluss daran die Stimmzettel für die Wahl der des Landrats vom Kreis Kleve bereitgestellt werden können. Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen müssen spätestens bis Sonntag, 27. September, 16 Uhr, im jeweiligen Rathaus vorliegen.

Briefwahl kann jetzt beantragt werden, Wahlunterlagen kommen aber später

Stimmberechtigte, die für die Stichwahl erstmalig ihre Stimme per Briefwahl abgeben möchten, können ab sofort Briefwahl beantragen. Allerdings können die Wahlunterlagen aus den genannten Gründen erst in den kommenden Tagen verschickt werden.

In allen 16 Städten und Gemeinden im Kreis Kleve findet am 27. September die Stichwahl für das Amt der des Landrats statt. Darüber hinaus findet in den Kommunen Kleve, Emmerich, Bedburg-Hau, Wachtendonk und Rheurdt zusätzlich eine Stichwahl für das Amt des Bürgermeisters statt. Die Wähler können ihre Wahlbenachrichtigung für die Hauptwahl auch bei der Stichwahl am 27. September im jeweiligen Wahllokal zum Nachweis ihrer Wahlberechtigung vorzeigen. Ausnahmsweise können auch ohne Wahlbenachrichtigung am 27. September wählen, sofern sie sich entsprechend mit Personalausweis ausweisen können. [In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Emmerich, Rees und Isselburg. Den E-Mail-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben