Generalversammlung

Brudermeister van Bebber lobte seine Schützen

Brudermeister Hugo van Bebber begrüßte die Schützen.

Foto: Klaus-Dieter Stade

Brudermeister Hugo van Bebber begrüßte die Schützen. Foto: Klaus-Dieter Stade

Haffen.   60 Schützen kamen zur Versammlung und folgten gebannt den Jahresberichten, brachten Vorschläge ein und begrüßten die neuen Mitglieder unter sich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Ihr seid schon eine sagenhafte Truppe!“, stellte Hugo van Bebber von der St. Lambertus-Schützenbruderschaft Haffen fest. Wie stark man gemeinsam ist und wie gut und schnell die Arbeit zusammen von der Hand gehen kann, das haben die Mitglieder des Haffener Schützenvereins mit ihrer schicken neuen Schützenhalle eindeutig unter Beweis gestellt. Am vergangenen Freitag trafen sich die Schützen nun zur Generalversammlung. 60 Personen besetzten die langen Bänke und folgten gebannt den Jahresberichten, brachten Vorschläge ein und begrüßten die neuen Mitglieder unter sich. Zur Freude aller zeigt die Kassenprüfung nach allen Berechnungen von Einnahmen und Ausgaben noch stets ein Plus bei rund 11.000 Euro. „Ihr habt gespendet, eine riesen Summe! Dafür wollen wir danken, denn ohne die wäre das alles nicht möglich gewesen!“, freut sich Kassierer Stephan Schweers.

Einstimmige Wahlergebnisse

Die St. Lambertus-Schützenbruderschaft kann somit auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken und sich auf das kommende Jahr freuen. Margret Derksen entführte alle Anwesenden mit ihrem ausführlichen Jahresbericht durch vergangene Bauphasen, kleine Krisen, die ein oder andere gemeinsam erlebte Anekdote und brachte ihre Zuhörer wiederholt zum Lachen. Neben Jahresberichten standen auch Wahlen auf der Tagesordnung. Alle Wahlen verliefen an diesem Abend einstimmig. Zu neuen Kassenprüfern wurden Jens Verheyen und Norbert Landscheidt gewählt. Ebenso gibt es eine neue Besetzung für das Ehrengericht, bestehend aus Eugen Stockmann, Michael Opgen-Rhein und Kurt Stenzel. Für die Bezirksdelegiertenveranstaltung am 23. März konnten drei Delegierte begeistert werden: Paul Balkenborg, Hugo van Bebber und Sebastian Liedmann. Der neue Vorstand der Jungschützen besteht aus dem Jungschützenmeister Christopher Ostendorf und seinem Stellvertreter Alexander Opgen-Rhein, welcher ebenso das Amt des Schriftführers ausübt, sowie dem Kassierer Hendrik Kürwers.

Neu in die Schützenbruderschaft aufgenommen wurden Jutta van Hagen, Sascha ten Eikelder, Christof Lasthuis, Julia Hiller, Jasmin Goldkuhle, Carmen Müller, Benedikt Bömer, Klaus Schlüss und Hans Reiterer. Des Weiteren stellte Eugen Stockmann den neuen Defibrillator vor und erinnerte an die mobilen Retter und die dazugehörige App. „Es ist einfach zu bedienen, man braucht nur den Mut es zu tun!“, versicherte er.

Das nächste Schützenfest ist schon in Planung. Bis dahin findet am 17. März der 8. Keller Cup mit Afershowparty statt, noch bis zum 15. März kann man sich bewerben unter: alex.opgen-rhein@gmx.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik