Die Spielzeit 2018/19

Das Stadttheater Emmerich feiert seinen 50. Geburtstag

Ben Becker liest im Oktober in Emmerich.

Ben Becker liest im Oktober in Emmerich.

Emmerich.   Das Stadttheater Emmerich wird 50 Jahre alt. Das neue Programm hat bekannte Schauspieler parat. Eine Jubiläumswoche wird derzeit geplant.

Was wäre ein Geburtstag ohne Gäste? Ganz schön öde. Und da das Emmericher Stadttheater 2018 einen „runden“ zu feiern hat, geben sich auch in der kommenden Spielzeit wieder bekannte Gesichter in Emmerichs „guter Stube“ die Klinke in die Hand. Das Stadttheater wird im Oktober 50 Jahre alt – und zum Feiern kommen, natürlich auf die komplette Spielzeit 2018/2019 verteilt, Stars wie Erol Sander, Ben Becker, Max Tidorf, Heiner Lauterbach und Doris Kunstmann vorbei.

Michael Rozendaal und sein Team des Theaterbüros haben nämlich für die neue Spielzeit, die im Sommer startet, wieder ein buntes Programm zusammen gestellt. Und der Kulturchef gibt auch schon einen ersten Einblick, auf was sich die Theaterbesucher, vor allem die Abonnenten der Ringe I und II freuen können.

Am 28. Oktober schaut etwa Ben Becker vorbei „und wird eine musikalische Lesung geben“, so Rozendaal. Die Komödie „Wir sind die Neuen“, unter anderem mit Winfried Glatzeder und Claudia Rieschel steht am 28. November an. Die Beziehungskomödie „Bella Figura“ mit Doris Kunstmann geht am 25. Januar 2019 über die Bühne und „König Richard III.“ mit Max Tidorf am 14. Februar 2019.

Heiner Lauterbach kommt am 15. April 2019

Auch Heiner Lauterbach ist in Emmerich am 15. April 2019 mit „Jahre später, gleiche Zeit“ zu sehen. Im Ring II gibt es „Der bewegte Mann“ als Musical am 17. Oktober 2018 auf der Emmericher Bühne, „Wunschkinder“ mit Gerit Kling am 16. Dezember 2018.

Erol Sander spielt am 11. Januar 2019 in „Ein Mord wird angekündigt“ und der bekannte „Männerhort“ wird am 31. März 2019 von der Burghofbühne Dinslaken gespielt. Am 29. April 2019 darf sich das Publikum auf „Willkommen bei den Hartmanns“ freuen.

Lustig wird es mit Bernhard Hoecker

Natürlich wird es auch lustig in der neuen Spielzeit. „Auf seiner Abschiedstournee schaut Wilfried Schmickler in Emmerich vorbei“, freut sich Rozendaal. Auch Bernhard Hoecker und Guido Cantz werden das Geburtstagskind bespielen. Bekannt aus der Heute-Show ist sicher einigen Gernot Hassknecht. Am 24. Januar 2019 ist er in der Hansestadt und auch Springmaus mit „Jukebox Live“ entern die Emmericher Bühne am 30. März 2019.

In der Woche ab dem 20. Oktober geht es dann besonders feierlich im Emmericher Stadttheater zu. Hier haben Rozendaal und sein Team einige Veranstaltungen in Planung. So soll es am 20. Oktober ein Konzert mit dem Ettens Mannenkor geben. Am Sonntag dann ist ein Kindertheaterstück geplant.

Geheimes Theaterstück: Jeder zahlt so viel, wie er will

Am Dienstag, 23. Oktober, wird es ein geheimes Theaterstück mit bekannten Schauspielern geben, für das es Karten ab Sommer geben wird. „Jeder darf für die Karten dann soviel bezahlen, wie er möchte und was es ihm wert ist“, erklärt Rozendaal. Ebenfalls noch in Planung ist ein „Plätzchenkonzert“ für die älteren Unterstützer des Emmericher Stadttheaters.

Und die jungen sollen natürlich auch nicht zu kurz kommen. Für junge und jung-gebliebene will der Kulturchef in Absprache mit den Schülersprechern der weiterführenden Schulen eine Veranstaltung in der Jubiläumswoche auf die Beine stellen. Auch für die zahlreichen Ehrenamtlichen gibt es eine Filmvorführung im Foyer.

>> HIER GEHT ES ZU DEN ABOS

Bestellscheine für alle Abonnements gibt es zum Download auf www.theater-emmerich.de im Internet. Das Theaterbüro sendet aber auch gern alle Unterlagen via Post zu.

Das Theaterbüro ist noch immer in den Räumen im PAN an der Agnetenstraße zu finden. Erreichbar ist das Theaterbüro unter 02822/9399 oder auch theater@stadt-emmerich.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben