Ferienspaß

Der Ferienspaß in Haldern startet am 14. August

Auf dem Motenhof an der Grundschule in Haldern ist auch in diesem Jahr wieder Ferienspaß angesagt.

Auf dem Motenhof an der Grundschule in Haldern ist auch in diesem Jahr wieder Ferienspaß angesagt.

Foto: Diana Roos

Haldern.   Der Ferienspaß in Haldern startet am 14. August. Die kleinen Teilnehmer müssen dieses Mal angemeldet werden. Das Motto lautet „1001 Nacht“.

Die beiden Jugendhäuser in Haldern, das KOT und das ev. Jugendhaus, bieten auch in diesem Jahr wieder einen Ferienspaß für Kinder ab sechs Jahren an, und zwar von Dienstag, 14. August, bis Freitag, 17. August, und in der Folgewoche von Montag, 20. August, bis Freitag 22. August. Spiel, Spaß und Kreativangebote stehen in diesem Sommer unter dem Thema „1001 Nacht“.

Wie genau das Thema umgesetzt wird, darüber wird gerade im Team beraten. Auf jeden Fall sollen orientalische Elemente die Deko-Artikel schmücken, die die Kinder in dieser Zeit basteln. Auch Fingerfood mit orientalischen Zutaten wird kredenzt. Dafür wollen traditionell die Ehrenamtlichen Sabine Syberg und Pia Oostendorp sorgen.

Bachtanz-Kunst gehört zum Programm

Zahlreiche spielerische Elemente will man anbieten, dafür zeichnen die beiden Jugendhausleiter, Hanni Peters und Benedikt Kosel, verantwortlich, die Bastelstände wird Birgit Fischer betreuen. In allen Bereichen unterstützend tätig sein wird wieder KOT-Mitarbeiter Daniel Gonzalves.

Ruth Stappert möchte all diejenigen, die Spaß an Tanz und Choreographie haben, in die Kunst des Bauchtanzes einführen. Für den Fall, dass das heiße Wetter bis zum Halderner Ferienspaß anhält, stehen wieder Wasserspiele auf dem Programm. „Wasserbombenschlachten sind immer sehr beliebt“, sagt Kosel schmunzelnd.

In der zweiten Wochen wird die Wasserrutsche aufgebaut. „Spätestens“, sagt Kosel. „Denn wir haben in einem der vergangenen Jahre auf die Rutsche verzichtet, weil das Wetter einfach zu schlecht war.“. Damals habe der Verleiher ihnen zugesagt, die Rutsche bei einem der nächsten Mal eher liefern zu wollen.

Die Hüpfburg, die auf dem Motenhof stehen wird, lädt nicht nur zum Hüpfen ein. Sie habe auch einen großen Tunnel und eine Kletterwand. Natürlich wird auch gebolzt und verstecken gespielt. Dem Programm entsprechend ist ein Kamel-Wettrennen geplant. „Außerdem möchten wir gern Bogenschießen anbieten“, sagt der Jugendhaus-Leiter. Entsprechende Gespräche laufen.

Veranstaltungsort ist der Halderner Grundschul-Hof

Veranstaltungsort ist wieder der Hof der Grundschule Haldern, das kostenlose Ferienspaßangebot gibt es in der Zeit von 14 bis 18 Uhr. Wie auch in den Vorjahren sind Becher, Badesachen und Ersatzkleidung – falls mal was nass wird – mitzubringen.

Neu ist, dass die Teilnehmer dieses Mal angemeldet sein müssen. Das neue Datenschutzgesetz macht’s nötig. Es bedarf eines Okays, dass die Daten weitergeleitet werden dürfen an den Kreis Kleve. Das ist wichtig. Denn nur wenn dort die Daten vorliegen, gibt es eine Refinanzierung für den Ferienspaß.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben